Was ist die Polling-Rate bei Gaming-Mäusen? (+Top Modelle)

Du hast dich gefragt, was die Polling-Rate bei einer Maus ist und wie hoch diese sein sollte? Dies und wie du sie einfach einstellen kannst erfährst du in diesem Beitrag.

Polling Rate bedeutet übersetzt Abfragerate und bezeichnet die Geschwindigkeit der Datenübertragung zwischen einer PC-Maus und einem Computer. Die Polling Rate wird in „Hertz“ bzw. kurz „Hz“ angegeben und beträgt bei typischen PC-Mäusen rund 125, 250, 500 oder 1000 Hz, welches die Frequent pro Sekunde darstellt.

Wie hoch ist die Maus-Verzögerung durch die Polling-Rate?

Eine höhere Pollingrate reduziert die Verzögerung der Datenübertragung einer Maus:

Hertz-Zahl: Verzögerung/Delay:
125 Hz 8 Millisekunden Verzögerung
250 Hz 4 Millisekunden Verzögerung
500 Hz 2 Millisekunden Verzögerung
1000 Hz 1 Millisekunde Verzögerung

Fazit: Nutze auf jeden Fall immer 1000 Hertz, es gibt keinen triftigen Grund, weniger zu verwenden, es sei denn du hast immer mit einer bestimmten niedrigen Hertz-Zahl gespielt und bist damit extrem effektiv in Online-Games oder magst diese Einstellung einfach. Eine höhere Polling Rate hat ein niedrigeres Abfrage-Intervall zur Folge, das auch als Reaktionszeit bezeichnet wird. Je kürzer die Reaktionszeit ist, desto schneller kann der Rechner die Mausbewegungen auf dem Bildschirm darstellen.

Was du hier finden kannst:

  • Top-Gaming-Mäuse mit 1000 Hz
  • Wie finde ich meine Polling-Rate heraus?
  • Wie ändere ich meine Polling-Rate

Die Top-Modelle:

Welche Gaming-Mäuse haben eine hohe Polling-Rate?

Achte beim Kauf einer neuen Gaming-Maus darauf, dass die Maus eine Polling-Rate von bis zu 1000 Hertz ermöglicht. So kannst du mit einer möglichst niedrigen Reaktionszeit arbeiten und zocken.

Gaming-Maus: Polling-Rate: Preview Link
Razer Deathadder 125 bis 1000 Hertz Razer DeathAdder V2 - Kabelgebundene Gaming Maus mit ergonomischem Komfort... Gibts Hier
Endgame Gear XM1 125 bis 1000 Hertz ENDGAME GEAR XM1 RGB Gaming Maus - Optischer PWM3389 Sensor - 50:16.000 DPI... Gibts Hier
SteelSeries Rival 3 125 bis 1000 Hertz SteelSeries Rival 3 - Gaming Maus - 8.500 Cpi Truemove Core Optischer... Gibts Hier

Mehr gute Gaming-Mäuse für jede Preisklasse habe ich hier aufgelistet.

Die Basics:

Was ist besser eine niedrige oder eine hohe Polling-Rate bei einer Maus?

Es ist eindeutig besser eine hohe Polling-Rate bei einer Maus einzusetzen, da dies die Reaktionszeit der Übertragung an den Computer reduziert. Dies kann sowohl beim Spielen von Online-Games für schnelles Reagieren helfen und ist auch beim Arbeiten und Surfen am Computer angenehmer.

Man merke sich: Je häufiger dieser Datenaustausch stattfindet, desto schneller kann das System die Bewegungen und die Klicks der Maus verarbeiten. Umso höher die Polling Rate ist, desto kürzer ist das Abfrage-Intervall, in dem die Daten zum System übertragen werden. Somit entspricht eine Polling Rate von 250 Hz einem Abfrage-Intervall von 4 ms. Jede vierte Millisekunde erfolgt eine neue Abfrage und Übertragung der Mauseigenschaften.

Eine niedrige Polling Rate hat eine lange Reaktionszeit zur Folge, was zur Entstehung von Zeitverzögerungen sogenannten „Input-Lags“ führt. Diese Zeitverzögerungen beziehen sich darauf, wie lange es dauert, bis eine Mausbewegung oder ein Klick auf dem Bildschirm sichtbar wird.

Wofür gibt es überhaupt niedrige Polling-Raten bei Mäusen?

Welche Polling Rate optimal ist, hängt davon ab, für welchen Zweck die Maus eingesetzt wird. Wenn du deine Maus zum Arbeiten im Homeoffice nutzt, ist eine normale Polling Rate von 125 Hz oftmals ausreichend. Eine Polling Rate von 1.000 Hz würde bei Büroarbeiten eventuell sogar stören.

Anders sieht es beispielsweise beim Gaming aus, hier spielt die Abfragerate eine wichtige Rolle. Besonders bei actiongeladenen Spielen, bei denen eine schnelle Reaktion gefragt ist, machen ein paar Millisekunden mehr oder weniger einen großen Unterschied. Durch eine hohe Polling Rate verkürzt sich die Reaktionszeit erheblich und die Maus gewinnt an Präzision. Die Informationen in Bezug auf Mausbewegungen und Klicks werden schneller zum Computer gesendet und können vom System zügiger verarbeitet werden. Durch eine hohe Abfragerate werden „Input-Lags“ verhindert und genauere Ergebnisse erzielt.

Tipp: Ermittle auch, welchen Handgriff du bei deiner Gaming-Maus nutzt, um die Vorteile und Top-Modelle zu prüfen.

Polling-Rate ermitteln:

Wie kann ich die Polling-Rate meiner Maus herausfinden?

Die Pollingrate einer Maus ermitteln man am besten mit einem Online-Tool oder einer Software, welche einem die Polling-Rate der Maus in Hertz bzw. in Millisekunden darstellt. Man aktiviert die Messung und bewegt die Maus, sodass direkt ein Ergebnis ermittelt wird.

Ich verlinke dir hier mal drei verschiedene Maus-Polling-Raten Tester:

Wie kann ich herausfinden, welche Polling-Rate bei meiner Gaming-Maus möglich ist?

Um herauszufinden, welche Polling-Rate deine Gaming-Maus unterstützt, schaue am besten in die Produktbeschreibung online oder ins Handbuch. Oftmals gibt es auch eine zusätzliche Maus-Software, mit welcher man die Range der Polling-Rate sehen und direkt anpassen kann.

Das Herausfinden der Polling Rate ist auf unterschiedlichen Wegen möglich und gestaltet sich bei Gaming-Mäusen oftmals einfacher als bei günstigen Standard-Mäusen. Vor allem bei günstigen Mäusen steht die Hertz-Zahl nicht immer in der Produktbeschreibung.

Bei manchen Modellen steht der Wert auf der Unterseite der Maus auf einem Aufkleber. Bei teureren Modellen und Gaming-Mäusen wird die Polling Rate häufig in der Produktbeschreibung erwähnt. Mitgelieferte Treiber oder Software des Herstellers geben meistens Aufschluss über die Höhe der Hertz-Zahl.

Polling-Rate & DPI: Um herauszufinden, wie viel DPI du neben deiner Polling-Rate nutzen solltest, schau in meinen Beitrag über die perfekten DPI-Einstellungen.

Ideale Polling-Rate?

Wie hoch sollte die Polling Rate bei einer Gaming-Maus für Online-Spiele sein?

Für Online-Spiele empfiehlt es sich eine Maus-Polling-Rate von mindestens 500 bis 1000 Hertz zu wählen. Mit 1000 Hertz stellt man sicher, eine möglichst niedrige Reaktionszeit beim Klicken und Bewegen der Maus zu realisieren. In Online-Spielen zählt oft jede Millisekunde.

Eine herkömmliche Maus verfügt meist über eine Polling Rate von 125 Hz, was für normale Tätigkeiten wie Surfen oder Büroarbeiten vollkommen ausreichend ist. Bei dieser Frequenz erfolgt 125-mal pro Sekunde eine Abfrage, wodurch sich eine Reaktionszeit von acht Millisekunden ergibt. Demnach dauert es acht Millisekunden, bis der Druck der Maustasten sowie die Bewegung der Maus vom Computer verarbeitet wurden.

Besonders bei Shootern macht sich die lange Reaktionszeit durch „Input-Lags“ bemerkbar. Gute Gaming-Mäuse verfügen über eine Polling Rate von mindestens 500 Hz. Innerhalb von zwei Millisekunden werden die Informationen über die Maus von dem PC ausgelesen. Wer das bestmögliche Ergebnis erziehen möchte, verwendet zum Spielen eine Gaming-Maus mit 1.000 Hz, in diesem Fall beträgt die Reaktionszeit nur noch eine Millisekunde.

Warum stellt man die Polling-Rate einer Maus nicht auf über 1000 Hertz?

Eine Polling Rate über 1.000 Hz ist nicht sinnvoll. Mit einer zu hohen Abfragerate steigt auch die Auslastung des Prozessors, was sich bei modernen Gaming-PCs kaum, bis gar nicht bemerkbar macht. Bei älteren Prozessoren kann eine hohe Polling Rate, das System verlangsamen.

Aus diesem Grund macht es wenig Sinn, eine Maus mit mehr als 1.000 Hz zu nutzen. Zudem ist bei höheren Frequenzen kein spürbarer Unterschied gegeben.

Polling-Rate einstellen:

Wie kann man die Polling Rate bei einer Maus einstellen?

Die empfehlenswerteste Art und Weise die Polling-Rate zu ändern, ist es, die Maus-Software zu nutzen. Bei einer Gaming-Maus von Razer, Logitech, SteelSeries, Roccat oder einer ähnlich bekannten Marke, gibt es eine kostenlose Software, bei der man die Polling-Rate einfach einstellen kann.

Als Beispiel: Ich nutze aktuell die „Razer Deathadder V2“, welche ich uneingeschränkt jedem Gamer empfehlen kann.
Mega-Deal
Razer DeathAdder V2 - Kabelgebundene Gaming Maus mit ergonomischem...
  • KLASSENBESTE ERGONOMISCHE FORM: Mithilfe zahlloser...
  • OPTISCHE MAUS-SWITCHES VON RAZER: Jeder Klick wird...
  • OPTISCHER RAZER FOCUS+ 20K SENSOR: Ein Sensor mit...
  • RAZER SPEEDFLEX-KABEL: Noch elastischer und...
  • 5 PROFILE IM INTEGRIERTEN SPEICHER: Bis zu 5...
Hierfür installiert man einfach das Tool „Razer Synapse“ auf razer.com/synapse-3 (externer Link) und öffnet die Einstellungen.

Wenn du keine Gaming-Maus besitzt, können spezielle Programme genutzt werden, um die Polling Rate zu verändern. Die Voraussetzung dafür ist, dass die Maus eine Änderung der Abfragerate unterstützt. Standardmäßig werden Büro-Mäuse auf eine niedrige Polling Rate eingestellt, die sich anschließend mit dem dazugehörigen Programm verändern lässt. Der Ablauf dieser Einstellung ist je nach Hersteller unterschiedlich.

Hier ist sonst auch noch ein sehr hilfreiches Video (ist aber auf Englisch):

Verbraucherhinweis: Die Produkte sind mit einem Affiliatelink versehen, der Preis ist inklusive MwSt. und kann weitere Versandkosten enthalten. Eine Änderung des Preises ist möglich, die Angaben beruhen auf der Amazon API, welche zuletzt am 24.09.2022 aktualisiert wurden.