Die besten 3 Kniestühle zum Arbeiten im Büro und Zuhause

Du fragst dich, was ein Kniestuhl ist, ob ein solcher für dich infrage kommt und auf welches Modell du setzen solltest? In diesem Beitrag präsentiere ich dir die wichtigsten Fakten für einen idealen Überblick.

Kniestühle werden auch Kniehocker genannt und sind Stühle ohne Rückenlehne, bei denen die Unterbeine auf einer zweiten Ebene abgelegt werden. Durch das Einhaken der Beine wird eine angenehme und für den Rücken vorteilhafte Sitzposition eingenommen, die sich positiv auf die Körperhaltung auswirkt.

Jeder von uns kennt es: Wir sitzen zu viel! Und wer viel sitzt, schadet langfristig seinen Körper dauerhaft. Kniestühle sind hierbei eine sinnvolle Alternative für den Alltag. Kniestühle sehen im Einsatz zwar etwas gewöhnungsbedürftig aus, sorgen aber für eine geniale Balance und wirken der typischen Sitzgewohnheit entgegen. Nicht vergessen sollte man aber, dass man sich auch ganz normal auf einen Kniestuhl setzen kann, ohne die Beine einzuhaken.

Was ist ein Kniestuhl?

Ein Kniestuhl ist ein Sitzhocker mit einem nach vorne geneigtem Sitzkissen und einer zusätzlichen Ablage für die Schienbeine. Kniestühle haben keine Rückenlehne, da man durch die Sitzposition automatisch eine vorteilhafte Haltung mit geradem Rücken einnimmt.

Durch die schräge Optik des Stuhls mag es den Anschein machen, dass man herunterrutschen würde, durch das Abstützen der Schienbeine auf der zweiten Ebene, bekommt der Körper aber einen stabilen Halt. Sowohl das Sitzkissen als auch die Beinablage sind mit Polstern ausgestattet, sodass sich das Sitzen sehr komfortabel anfühlt.

Das beliebteste Top-Modell ohne Rückenlehne von „Varier“:

Variable, Original Kniestuhl, Design von...
  • Der originale Kniestuhl
  • Designer: Peter Opsvik (1979)
  • Ideal für den Schreibtisch zuhause oder im Büro
  • Fördert kontiniuierliche Bewegung und eine...
  • Für Kinder und Erwachsene geeignet

Mit Rückenlehne:
Neben den typischen Modellen gibt es mittlerweile aber auch tolle Ergänzungen mit einer kleinen Rückenlehne, wie zum Beispiel den beliebten „cinius“ Kniestuhl für rund 200 Euro.

cinius Ergonomischer Stuhl Orthopädischer Kniestuhl mit Rücken Computerstuhl Kniehocker...
  • rückenschonendes, ergonomisches Arbeiten, entlastet die Wirbelsäule
  • Fördert freie und faire Position des Beckens, Fördert ein voller Atem, Verbesserung der...
  • Im Gummibaum Holz. Gepolstertem Knie- und Sitzbereich
  • Das Stuhl dieses Angebot darf nur von Cinius verkauft sein. Vertrauen Sie von verschieden...
  • Die Rechnung muss man zuert Versand fragen, anders einfache Kassenzettel wird es machen,...

Wie sollte man auf einem Kniestuhl sitzen?

Um auf einem Kniestuhl die ideale Haltung einzunehmen, setzt man sich mit dem Gesäß vollständig auf das hintere Sitzkissen und hakt dann erst das eine und dann das andere Bein in die Beinablage ein. Durch diese Position entsteht ein großer Neigungswinkel zwischen Ober- und Unterkörper.

Während beim normalen Sitzen auf einem Stuhl ein Winkel von 90 Grad üblich ist, werden beim Kniestuhl ca. 100 bis 130 Grad erreicht. Durch diesen Winkel findet sich der Körper in einer sehr natürlichen und gesunden Körperhaltung ein. Während normales Sitzen auf Dauer schädigend ist, ist das Sitzen mit einem Kniestuhl eine sehr gesunde Alternative.

Im besten Fall wechselt man etwas durch und sitzt sowohl zwischendurch normal und auch auf einem Kniestuhl.

Das Tolle an Kniestühlen ist, dass am bei einem guten Markenprodukt kaum Hilfe oder Tipps braucht. Bei der Sitzhaltung kann man kaum etwas falsch machen, denn der Körper nimmt intuitiv die Sitzhaltung direkt ein.

Tipp: Wichtig für Anfänger ist, dass man sich etwas Zeit zum Eingewöhnen nehmen sollte. Zunächst ist es empfehlenswert sich einfach mal für 1-2 Stunden daraufzusetzen und dann zu bewerten wie es einem gefallen hat. Besonders die reduzierten Beschwerden, welche durch normales Sitzen entstehen können, werden hier minimiert oder sogar ganz aufgelöst. Neben der korrekten Sitzposition empfiehlt es sich aber ebenfalls zwischendurch durchzuwechseln, hierfür kann man sich einfach normal auf das Sitzkissen setzen und die Beine in einem 90 Grad Winkel aufstellen.

Das Wechseln der Positionen ist gesund für den menschlichen Körper und besser als in einer Position für viele Stunden zu bleiben. Auch das zwischenzeitliche Arbeiten im Stehen mithilfe eines höhenverstellbaren Schreibtisches ist eine wichtige Grundlage für jedes Büro oder Home-Office.

Idealer Einsatz:

Für wen sind Kniestühle geeignet?

Kniestühle sind für Personen geeignet, welche viel Sitzen und einen ergonomischen Ausgleich für den Rücken benötigen. Hier gilt es sowohl Rückenschmerzen entgegenzuwirken, als auch diesen prophylaktisch vorzubeugen. Ein Kniestuhl sollte eine Ergänzung zu einem normalen Bürostuhl darstellen.

Ein guter ergonomischer Bürostuhl sollte unabhängig von einem Kniestuhl immer in einem Büro oder Zuhause am Computer eingesetzt werden. Die besten und preiswertesten Bürostühle habe ich hier vorgestellt.

Ein Kniestuhl sollte also immer als Ergänzung, nicht aber dauerhaft und immer eingesetzt werden. Ein Kniestuhl ist also ein Helfer, welcher guttut und uns noch mehr Möglichkeiten gibt dynamisch unterschiedlich zu arbeiten.

Sinnvolle Einsatzszenarien:

  • Für Fokus und Konzentration:
    Ein Kniestuhl sorgt für ein hohes Level an Konzentration und ist daher für anspruchsvolle Aufgaben beim Lernen, Lesen und Arbeiten nützlich.
  • Für Viel-Sitzer:
    Jeder, der mehr als 3 Stunden am Tag am Computer verbringt, sollte sich früher oder später einen Kniestuhl zulegen, um mehr Variationen zum Sitzen zu haben.
  • Gesundes Sitzen:
    Kniestühle sind für jeden empfehlenswert, der Wert auf seine Gesundheit legt und seinem Körper und vor allem seinem Rücken etwas gutes zu tun.
  • Für den Alltag:
    Zum ganz normalen Arbeiten am Schreibtisch.

Top-Produkte:

Die besten Kniestühle:

Die besten Kniestühle auf dem Markt sind der „Variable balans“ von „Varier“ für rund 290 Euro und die günstige Alternative „duehome“ für unter 100 Euro. Beim „Variable balans“ wurde die Sitzhaltung perfektioniert und man bekommt ein stabiles und hochwertiges Markenprodukt.

Platz 1: Der beste Kniestuhl kommt von der Marke „Varier“:

Der Kniestuhl namens „Variable balans“ von der Marke „Varier“ sollte bei der Wahl eines hochwertigen Kniestuhls immer die erste Wahl sein. Dieser Stuhl bringt alles mit, was man braucht und man kann sich auf die förderliche Sitzhaltung verlassen.

Variable, Original Kniestuhl, Design von Peter Opsvik - Natur/Schwarz
  • Der originale Kniestuhl
  • Designer: Peter Opsvik (1979)
  • Ideal für den Schreibtisch zuhause oder im Büro
  • Fördert kontiniuierliche Bewegung und eine gesunde Haltung
  • Für Kinder und Erwachsene geeignet

Weitere Top-Kniestühle, welche etwas günstiger sind:

duehome - Ergonomischer Bürostuhl, Schreibtischstuhl, Schwarz- und Buchenholz, Maße: 46...
  • Ergonomische Stuhlmaße: 46 cm (Breite) x 68 cm (Tiefe) x 52-62 cm (Höhe).
  • Ergonomischer Bürostuhl aus Buchenholz.
  • Gasliftsystem, maximales Gewicht von 90 kg.
  • Kombination von zwei geneigten Sitzen, die eine freie und korrekte Position des Beckens...
  • Erhält die natürlichen Krümmungen der Wirbelsäule.
Kniestuhl, Verstellbarer Kniestuhl, ergonomischer Hocker, geeignet für Zuhause und Büro,...
  • 【Ergonomischer Kniebandstuhl】 Robuster Stahlrahmen und gepolsterter Sitz aus Stoff und...
  • 【Höhenverstellbar】Sie können den Stuhl auf die gewünschte Größe anpassen....
  • 【Vielseitig】Sie können diesen Kniestuhl als Schreibtischstuhl, Meditationsstuhl,...
  • 【 Sitzposition 】 Unser Kniekissen ist in einem komfortablen Winkel von 90 Grad...
  • 【Multifunktionaler Kniehocker】Verwenden Sie den Kniebesessel, genießen Sie den...

Vor & Nachteile:

Was sind die Vorteile eines Kniestuhls?

  • Gesundheitlich empfehlenswert:
    Ein Kniestuhl sorgt für eine Sitzhaltung, welche dem Körper guttut. Der Rücken wird entlastet und sogar gestärkt. Neben der Stärkung der Rückenmuskulatur werden zeitgleich auch die Bauchmuskeln mittrainiert. Es ist also insgesamt ein sehr aktives Sitzen.
  • Angenehmes Sitzgefühl:
    Trotz der verrückten Optik, ist ein Kniestuhl, sobald man sich daran gewöhnt hat eine echte Wohltat beim Sitzen und es fühlt sich komfortabel und gut an.
  • >Große Bewegungsfreiheit:
    Auf einem Kniestuhl hat man eine große Bewegungsfreiheit und einen großen Spielraum. Der Oberkörper kann frei bewegt werden, ohne dass eine Rückenlehne im Weg ist.
  • Verschiedene Sitzmöglichkeiten:
    Das Gute an einem Kniestuhl ist, dass man nicht nur eine Sitzposition einnehmen kann, sondern mehrere. Wenn das Einhaken der Beine mal unangenehm wird oder man sich bewegen möchte, kann man sich einfach normal auf den Stuhl setzen.

Was sind die Nachteile eines Kniestuhls?

  • Sehr aktives Sitzen:
    Das aktive Sitzen ist zwar positiv, kann aber auch Nerven. Wer sich einfach nur zurücklehnen möchte um zu entspannen, ist mit einem Kniestuhl nicht ideal bedient.
  • Das Aufstehen kann etwas schwerer fallen:
    Für ältere Kandidaten und auch schwere Personen, kann nach längerem Sitzen das Aufstehen aus der Kniehaltung etwas schwieriger wirken, als das Aufstehen von einem normalen Bürostuhl.
  • Bei stärkeren gesundheitlichen Beschwerden unter Umständen nicht förderlich:
    Liegt ein Hüftproblem oder ein akutes Rückenproblem vor, ist ein Kniestuhl nicht immer die beste Wahl. Ein guter Bürostuhl mit stützender Lehne ist hierbei die bessere Option.
    Gute Bürostühle für den Schreibtisch habe ich hier aufgelistet.

Verbraucherhinweis: Die Produkte sind mit einem Affiliatelink versehen, der Preis ist inklusive MwSt. und kann weitere Versandkosten enthalten. Eine Änderung des Preises ist möglich, die Angaben beruhen auf der Amazon API, welche zuletzt am 12.10.2021 aktualisiert wurden.