Fiverr-RechnerFiverr-Kalkulator

Der Fiverr Einnahmen-Rechner
Wer bekommt wie viel?

Disclaimer: Dies ist kein offizieller Rechner von Fiverr, alle Daten beruhen auf von uns gesammelten Daten und Prognosen. Die prozentualen Werte können sich über die Zeit hinweg ändern. Wir tun unser Bestes dies regelmäßig anzupassen, sodass ein bestmögliches Rechenergebnis entsteht.

Informationen zum Fiverr Einnahmen-Rechner:

Der Fiverr Rechner auf dieser Seite eignet sich dafür die Einnahmen von einem Gig, also einem Auftrag bei Fiverr zu berechnen. Bei jeder Dienstleistung wird auf Fiverr ein prozentualer Betrag von den Einnahmen abgezogen und der Rechner stellt den letztendlichen Gewinn nach allen Abzügen dar.

Weiterhin findest du auf dieser Seite nachfolgend den bestmöglichen Überblick zum Thema Fiverr Einnahmen und wie diese berechnet werden. Durch eine frühzeitige Kalkulation kannst du besser mit den Fiverr Einnahmen planen.

Dies kannst du hier finden:

Wie kann man die Fiverr Einnahmen berechnen?

Um die eigenen Einnahmen auf Fiverr zu berechnen, zieht man einfach 20 % vom Preis ab, welchen man für eine Dienstleistung eingenommen hat. Die übrigen 80 % werden nach erfolgreichem Abschluss der Dienstleistung auf den eigenen Account übertragen und können ausgezahlt werden.

Die Formel für Fiverr Einnahmen beträgt also: (Verkaufspreis x 80 % = Einnahme)
Bei einem Dienstleistungs-Verkaufspreis von 20 Euro wäre die Formel also: (20 x 0.8 = 16 Euro)

Beispiel eines Fiverr Gigs und der Einnahmen-Aufteilung:

Wie hoch ist der Preis für den Käufer auf Fiverr?

Zusätzlich zum Preis einer Dienstleistung, fügt Fiverr bei Beträgen über 50 Dollar  (ca. 42 Euro) eine Service-Gebühr von 5,5 % hinzu, bei Beträgen unter 42 Euro sind es 5,5 % + 1,72 Euro. Der Verkäuferpreis bleibt von dieser Gebühr unberührt.

Die Formel für den letztendlichen Verkaufspreis auf Fiverr beträgt also:
Beträge unter 50 Dollar (ca. 42 Euro) (Verkäuferpreis + 5,5 % + 1,72 Euro = Käuferpreis)
Beträge über 50 Dollar (ca. 42 Euro) (Verkäuferpreis + 5,5 %)

Bei einem Dienstleistungs-Verkäuferpreis von 20 Euro wäre die Formel also: (20 x 1.055 + 1,72 = 22,82 Euro)

Wie viel Geld verdient Fiverr prozentual an jedem Auftrag?

Von jedem Auftrag auf Fiverr welcher erfolgreich vom Verkäufer erfüllt und vom Käufer bestätigt wird, zieht die Plattform eine Gebühr ab. Vom Verkäufer werden 20% des Preises einbehalten, der Käufer zahlt zusätzliche 5,5 % und bei Beträgen unter 42 Euro noch mal 1,72 Euro.

Die Formel für die Berechnung der Gebühren auf Fiverr bei einer Dienstleistung ist also:
Bei Beträgen unter 50 Dollar (ca. 42 Euro): ((Verkäuferpreis x 20 %) + (Verkäuferpreis x 5,5 %) + 1,72 Euro)
Bei Beträgen über 50 Dollar (ca. 42 Euro): ((Verkäuferpreis x 20 %) + (Verkäuferpreis x 5,5 %))

Bei einem Dienstleistungs-Verkäuferpreis von 20 Euro wäre die Formel für die Fiverr Gebühren also: (20 x 0.255 + 1,72 = 6,82 Euro). Fiverr würde bei diesem Auftrag also 6,82 Euro einnehmen und als Gebühr für diese Transaktion einbehalten.

Übersichts-Tabelle: So viel bleibt von Fiverr Aufträgen als Einnahme übrig:

Gig-Preis: Aufpreis für den Käufer: Einnahme für den Verkäufer:
10 € + 2,27 € 8 €
20 € + 2,82 € 16 €
25 € + 3,10 € 20 €
40 € + 3,92 € 32 €
60 € + 3,30 € 48 €
100 € + 5,50 € 80 €
250 € + 13,75 € 200 €

Warum zieht Fiverr soviel vom Gewinn des Verkäufers ab?

Die Plattform Fiverr zieht von jeder Dienstleistung 20 % als Gegenleistung für die Nutzung des Marktplatzes ab. Der Verkäufer erhält im Gegenzug große Vorteile, wozu vor allem das einfache Erhalten von Aufträgen und eine Marktpräsenz mit festem Preis gehören.

Zu den Vorteilen, die ein Verkäufer hierbei genießt, gehören diese Aspekte:

  • Man wird gefunden anstatt Kunden suchen zu müssen:
    Durch die Erschaffung eines Marktplatzes hat Fiverr die Kunden und Verkäufer an einem Ort gebündelt. Diese Kunden warten nur darauf neue Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen. Auf vielen anderen Freelancer Portalen dagegen ist der Verhandlungskampf und das Erhalten eines echten Auftrags wesentlich schwerer.
  • Das Erhalten von Aufträgen ist sehr einfach:
    Auf Fiverr ist die Abwicklung eines Auftrags sehr einfach für den Kunden und die Zahlungsmethoden sind bereits hinterlegt. Auf diese Art und Weise entscheiden sich Kunden wesentlich schneller für eine tatsächliche Buchung.
  • Es wird automatisch eine Rechnung generiert:
    Auf Fiverr muss sich weder der Käufer noch der Verkäufer um die Rechnungsaufstellung und Bezahlung kümmern. Bei jedem Gig wird automatisch eine Rechnung erstellt, welche für die Buchhaltung heruntergeladen werden kann.
  • Man benötigt kein Verhandlungsgeschick:
    Das Geniale an Fiverr Gigs ist die feste Definition eines Auftrags. Hier bestehen keine Zweifel über den Umfang und so können sich beide Seiten schnell einigen. Der Freelancer kann durch diese Methode auf nervenaufreibende Preisverhandlungen verzichten.
  • Die Gigs können variabel gestaltet werden:
    Der Preis des Gigs kann fast vollständig variabel gewählt werden und verändert werden. Auch können weitere Gigs hinzufügt werden, sodass man ganz verschiedene Dienstleistungen auf den Markt stellen kann.
  • Sehen und gesehen werden:
    Das Teilnehmen auf Fiverr macht wirklich Spaß und sorgt für Präsenz. Du kannst nur gebucht werden, wenn du auch einen Gig reinstellst. Und wenn du erst mal viele gute Bewertungen hast, steigt das Ansehen und die Nachfrage schnell.

Ist es trotz der Abzüge möglich mit Fiverr viel Geld zu verdienen?

Trotz der prozentualen Abzüge auf Fiverr ist es für Freelancer eine lukrative Möglichkeit Geld zu verdienen. Die Vorteile überwiegen, sodass die Gebühr ohne Probleme in Kauf genommen werden kann. Mit Fiverr ist es möglich ein solides finanzielles Standbein aufzubauen.

Der große Vorteil von Fiverr gegenüber anderen Plattformen auf denen Freelancer Aufträge bekommen können ist, dass eine feste Dienstleistung eingetragen werden kann und die Kunden bereits vorhanden sind und nur noch buchen müssen. Die Zahlungsabwicklung wird automatisch abgewickelt, ohne eigenen Aufwand. Dies Erleichtert die Abwicklung enorm und man kann sich voll auf die Ausführung des Jobs konzentrieren.

  • Wie hoch sind meine Einnahmen auf Fiverr bei einem Gig Preis von 20 Euro?

    Wenn eine Fiverr Dienstleistung für 20 Euro angeboten wird, kann der Verkäufer davon 80 % behalten, dies entspricht 16 Euro. 20 % des Betrags gehen an Fiverr als Gebühr und der Käufer zahlt einen zusätzlichen prozentualen Aufpreis von 5,5 % + 1,72 Euro also insgesamt einen Aufschlag von 2,72 Euro.

  • Wie hoch sind meine Einnahmen auf Fiverr bei einem Gig Preis von 60 Euro?

    Wenn eine Fiverr Dienstleistung für 60 Euro angeboten wird, kann der Verkäufer davon 80 % behalten, dies entspricht 48 Euro. 20 % des Betrags gehen an Fiverr als Gebühr und der Käufer zahlt einen zusätzlichen prozentualen Aufpreis von 5,5 % also einen Aufschlag von 3,30 Euro.

  • Wie hoch sind meine Einnahmen auf Fiverr bei einem Gig Preis von 100 Euro?

    Wenn eine Fiverr Dienstleistung für 100 Euro angeboten wird, kann der Verkäufer davon 80 % behalten, dies entspricht 80 Euro. 20 % des Betrags gehen an Fiverr als Gebühr und der Käufer zahlt einen zusätzlichen prozentualen Aufpreis von 5,5 % Euro also einen Aufschlag von 5,50 Euro.

Wie läuft ein Fiverr Auftrag genau ab?

  • Die Grundlage für jeden Deal auf Fiverr ist die Erstellung eines Gigs mit der formulierten Definition und dem angebotenen Preis.
  • Der Gig wird von einem Kunden nun gefunden und über den Button direkt gebucht. Beim Absenden des Auftrags zahlt der Käufer den Betrag mit Paypal oder einem anderen Zahlungsanbieter. Dieser Betrag wird von Fiverr solange einbehalten, bis der Auftrag vom Verkäufer vollständig erfüllt wurde.
  • Direkt nach der Zahlung startet der Countdown für den Verkäufer mit dem jeweiligen Zeitraum, welcher im Gig festgehalten wurde. Der Verkäufer muss, um eine gute Bewertung zu bekommen und keine Abstrafungen zu erhalten, diesen Zeitraum unbedingt erfüllen.
  • Der Dienstleister erfüllt nun den Auftrag und die Feedbackschleifen bzw. Revisionen werden durchgeführt, bis das gewünschte Ergebnis erzielt wurde.
  • Der Verkäufer schickt nun eine finale Abnahme an den Käufer, damit dieser den Auftrag prüfen kann.
  • Sobald der Käufer die Abnahme bestätigt, wird der einbehaltene Geldbetrag von Fiverr an den Verkäufer übertragen und der Auftrag als erledigt markiert.
  • Anschließend kann der Käufer den Verkäufer und umgekehrt mit einer Sterne-Punktzahl und einem Freitext bewerten.

Wann bekomme ich mein Geld auf Fiverr ausgezahlt?

Sobald du Einnahmen bei Fiverr gemacht hast, werden diese für 14 Tage als “Pending” also als wartend deklariert. Nach Ablauf der 14 Tage ist eine Auszahlung über Paypal, Payoneer und Co. möglich. Die Auszahlung geschieht in der Regel zuverlässig innerhalb von 48 Stunden.

Wann muss der Käufer auf Fiverr bezahlen? (Zeitpunkt der Überweisung)

Der Käufer muss den Gig direkt bei der Buchung bezahlen, sodass es später nicht zu Komplikationen oder Zahlungsausfällen kommen kann. Ein Auftrag startet erst, wenn das Geld bei Fiverr eingegangen ist. Das Geld wird von Fiverr einbehalten, bis der Käufer die fertige Dienstleistung bekommen hat.

Wie müssen die Einnahmen auf Fiverr versteuert werden?

Um Einnahmen von Fiverr zu versteuern ist es wichtig zu verstehen, dass nicht der Endkunde, sondern Fiverr selbst der Leistungsempfänger für eine geleistete Dienstleistung darstellt. Die Einnahmen müssen sorgfältig aufgelistet und dem Finanzamt mitgeteilt werden.

Da das Abrechnungssystem auf Fiverr noch etwas rudimentär ist, ergeben sich hierbei viele Fragen. Diesen Beitrag auf einer externen Webseite (accountable) fand ich sehr übersichtlich, wenn du dich mit der Versteuerung von Fiverr Einnahmen auseinandersetzen willst.