Headset-Mikrofon-Qualität verbessern: 7 Einfache Tipps

Du hast ein neues Headset und dein Mikrofon hat noch eine miserable Qualität? Oder du willst dir ein Top-Headset mit gutem Mikrofon kaufen? Mit diesen Tipps optimierst du die Mikrofon-Qualität in einfachen und schnellen Schritten.

Um die Qualität eines Headset Mikrofons zu verbessern, prüfe zunächst den korrekten Anschluss aller benötigten Stecker und stelle das Mikrofon dann in Windows und mit Zusatzprogrammen perfekt ein. Durch Zusatzsoftware wie „RTX Voice“ reduzierst du das Rauschen und auch Hintergrundgeräusche.

Tipp: Setze von Anfang an auf ein Headset, bei dem das Mikrofon eine verlässliche hohe Qualität hat. Diese Headset-Modelle glänzen durch hochwertige Mikrofone:
Mega-Deal
Razer Kraken X - Gaming Headset (Ultra leichte...
  • KLARER UND PRÄZISER...
  • WEICHE KOPFBAND-POLSTERUNG: Verringert...
  • ULTRA LEICHT UND ERGNOMISCH DANK 250 G...
  • INDIVIDUELL ABGESTIMMTE 40-MM TREIBER:...
  • KRISTALLKLARE KOMMUNIKATION: Das...
Mega-Deal
HyperX KHX-HSCP-RD Cloud II - Gaming Kopfhörer...
  • Audioerlebnis: hardwaregesteuerter...
  • Optimal für Pro spieler: passive...
  • Kompatibel mit PC, Xbox One (Adapter...
  • Von TeamSpeak zertifiziert und für...
  • Lieferumfang: HyperX Cloud II Gaming...
Mega-Deal
SteelSeries Arctis 7 - Gaming Headset -...
  • Für das Gaming designt liefert die...
  • Weithin als ideales Mikrofon für das...
  • Der Sound ist Ihr Wettbewerbsvorteil –...
  • 360° Präzisionsaudio mit dem...
  • 24 Stunden Akkulaufzeit bringen genug...

Mit welchen Methoden kann man die Headset-Mikrofon-Qualität verbessern?

Ein wichtiges Zoom Meeting steht an, du möchtest mit deinen Verwandten skypen oder mit deinen Freunden die Gaming-Welt unsicher machen. Für alle diese Aktionen ist ein Mikrofon notwendig, um sich mit seinen Mitmenschen problemlos austauschen zu können.

Das Headset mit Mikrofon ist eingestöpselt, Hardware und Software einsatzbereit, du hörst deine/n Gesprächspartner perfekt, aber sie hören dich kaum oder schlecht? Dein Mikrofon macht dir einen Strich durch die Rechnung, doch wie kann dieses Problem gelöst werden?

Am besten lässt sich die Headset-Mikrofon-Qualität erhöhen, indem man sich die Output-Geräusche selber anhört und dann nach und nach Optimierungen vornimmt.

Die hilfreichsten Möglichkeiten die Qualität aufzuwerten, habe ich nachfolgend beschrieben.

Tipp 1

1. Stecke das Mikrofon erneut richtig ein:

Manche Headsets haben einen separaten Mikrofon- und Kopfhörer-Klinkenstecker. Beim Einstecken sollte darauf geachtet werden, dass das Mikrofon in die dafür zugehörige Büchse gesteckt wird. Mache PC haben nämlich noch einen Eingang für Lautsprecher, welche gerne Mal, vor allem von Anfängern verwechselt werden.

Dieser Tipp klingt stumpf, ist aber eine häufige Ursache von nachfolgenden Problemen.

Tipp: Sollte bei dem Headset ein USB-Anschluss vorliegen, solltest du versuchen es nicht vorne am PC anzuschließen, sondern hinten am Mainboard. So eine Kleinigkeit kann die Qualität schon verbessern.

Außerdem sollte darauf geachtet werden, dass das Kabel intakt ist. Denn ein Wackelkontakt könnte ebenso für eine mindere Mikrofon Qualität verantwortlich sein. Die Pflege und die Aufbewahrung des Headsets mit Mikrofon sollte adäquat sein. Die Kabel sollten nicht abgequetscht werden und das Headset und Mikrofon nicht in einer Ecke verwahrlosen. Wie du es schaffst, dass sich Headset-Kabel weniger verdrehen, habe ich hier beschrieben.

Tipp 2

2. Stelle das Mikrofon als Ausgabegerät korrekt ein:

Wenn du mehrere Mikrofone eingesteckt oder zuvor ein anderes benutzt hast, dann überprüfe, ob dein neues Gerät in den Einstellungen als Eingabegerät eingestellt ist. Dafür gehst du in die Einstellungen und öffnest den Punkt „Geräte“. Von da aus navigiere auf das Menü „Sound“. Nun kannst du sowohl dein Ausgabe-, als auch dein Eingabegerät verwalten und überprüfen.

Manchmal kann es sein, dass das Headset die Möglichkeit bietet, das Mikrofon mithilfe einer Taste oder eines Befehls stumm zuschalten. Stelle sicher, dass dein Mikrofon nicht ausversehen stumm geschaltet ist, sonst schalte es wieder frei. Dies schließt zumindest schonmal aus, das eine ganz anderes Mikrofon als Quelle genutzt wird.

Tipp 3

3. Besorge dir eine (bessere) Soundkarte:

Bevor man sich ein neues teures Headset, kann man versuchen das Problem mit einer neuen Soundkarte zu beheben. Gute Soundkarten gibt es schon ab 34 €, denn ohne eine gute Soundkarte kann auch das beste Mikrofon seine Qualität nicht entfalten. Die Soundkarte sorgt dafür, dass die Audiosignale optimal verarbeitet und wiedergegeben werden.

Damit das Mikrofon seine Qualität präsentieren kann, ist es wichtig, dass die Soundkarte richtig eingestellt ist. Bei der Soundkarte sollte der Pegel für die Mikrofon-Verstärkung von 80 bis 100 eingestellt sein und die Rauschunterdrückung, als auch die Nachhall-Unterdrückung sollten aktiv sein.

Die Bestseller im Bereich Soundkarten:

Tipp 4

4. Optimiere die Headset-Mikrofon-Qualität in Windows 10:

Ist das Headset und Mikrofon richtig eingesteckt und in den Einstellungen richtig eingegeben, kann es eingesetzt werden. Jedoch ist die Soundqualität nicht ideal und du klingst blechern, verzerrt oder metallisch, dann kann dieses Problem in den Windows Einstellungen möglicherweise behoben werden.

Unter Windows 10 kannst du die Abtastrate und Bittertiefe regulieren. Sollten diese zu niedrig eingestellt sein, kann es vorkommen, dass deine Stimme Roboter-artig für deine Mitmenschen klingt. Die Mikrofon-Qualität kannst du in Windows in den Systemeinstellungen anpassen.

Damit du diese Einstellung ändern kannst, gehst du wie folgt vor:
Zuerst navigierst du zu der Systemsteuerung und öffnest den Unterpunkt „Hardware und Sound“. Wähle daraufhin die Kategorie „Audiogeräte verwalten“ aus. In diesem Menü musst du dann auf die Registrierkarte „Aufnahme“ gehen. Nun sollte dir dein Mikrofon angezeigt werden. Damit du die Eigenschaften deines Mikrofons ändern kannst, klicke auf das Kontextmenü und navigiere über die Registrierkarte „Erweitert“ zu der Kategorie „Standardformat“.

Im „Standardformat“ kannst du nun die Abtastrate und Bittertiefe aufrufen. Wenn deine Einstellungen bei „1 Kanal, 16 Bit, 8000 Hz“ stehen, könnte dies die Ursache für deine schlechte Mikrofon-Qualität sein.

Um dies zu beheben, wähle als ideale Abtastrate und Bittertiefe die Werte: „1 Kanal, 16 Bit, 48000 Hz“ aus. Ist dein Programm, welches du mit dem Mikrofon nutzen wolltest noch geöffnet, startet dieses neu oder lasse deinen ganzen PC oder Laptop neu starten, damit die Einstellungen übernommen werden. Dies sollte die metallische, dumpfe Roboterstimme lösen und deine Mitmenschen dich nun wieder normal hören können.

Liegt das Problem nicht bei deiner blechernen Stimme, sondern an deiner Lautstärke, lässt sich diese Unannehmlichkeit ebenfalls in den Windows Einstellungen beheben. Vorerst solltest du natürlich überprüfen, ob das nicht daran liegt, dass etwas das Mikrofon blockiert oder es zu weit weg von deinem Mund entfernt ist.

Um dieses Problem zu lösen, klicke unten rechts in der Symbolleiste mit der rechten Maustaste auf das Mikrofon Icon. Danach öffne den Kontextmenü-Eintrag „Aufnahmegeräte“. Hier siehst du alle deine angeschlossene Mikrofone. Mit einem Doppelklick auf das Mikrofon kannst du dessen Einstellungen öffnen.

Unter der Registrierkarte „Pegel“ kannst du den Mikrofon-Pegel lauter oder leiser machen, um dein Lautstärke-Problem beheben. Falls dies nicht helfen sollte, kannst du alternativ die Mikrofon-Verstärkung aktivieren. Die Mikrofon-Verstärkung könnte aber wiederum einen negativen Einfluss auf die generelle Qualität deines Audios haben.

Tipp 5

5. Mikrofon Lautstärke und Qualität im jeweiligen Programm ändern:

Nicht immer liegt das Problem an den Windows Einstellungen oder kann in diesen repariert werden. Manche Programme verändern die Qualität von sich aus.

In den Programmen Teamspeak oder Discord lässt sich die Mikrofon-Lautstärke in den Einstellungen verändern. Dies ist bei nahezu allen Programmen möglich, die dein Mikrofon verwenden, möglich. Einige Programme, vor allem Computerspiele, gehen über diesen Schritt noch hinaus und bieten einen Equalizer an, um die Qualität des Mikrofons zu verstellen. Auch dies lässt sich in den Spieleinstellungen ändern.

Tipp 6

6. Extrem Effektiv: Filtere Hintergrund Geräusche mit einer Software wie „Nvidia RTX Voice“ heraus:

Mit einer Software wie „Nvidia RTX Voice“ lassen sich Hintergrundgeräusche unterdrücken und deine Mikrofon-Qualität somit verbessern. Mit einer Reihe von Daten wurde die RTX Voice Software darauf trainiert die menschliche Stimme von Hintergrundgeräuschen zu filtern.

Es kann vorkommen, dass dein Mikrofon deine Stimme problemlos weiterleitet und keine Probleme in den Einstellungen vorliegen, aber um dich rum viele Geräuschquellen sind, die einen Störfaktor darstellen.

Das Tool muss zuerst installiert werden, mehr Informationen zur perfekten Einrichtung habe ich hier beschrieben.
Sobald es fertig auf dem Rechner installiert ist, musst du es öffnen. Es ist simpel aufgebaut und besteht aus 2 Bereichen, den In und Output Bereich. Gehe auf den Input Bereich und wähle dein Mikrofon aus. Darunter befindet sich ein kleines Kästchen, welches du anklicken musst, damit die Geräuschunterdrückung aktiviert wird. Mit einem Regler kannst du die Stärke des Filters bestimmen.

Ein weit verbreitetes Problem mit der Software war zunächst, dass sie nur mit einer RTX fähigen Grafikkarte funktioniert. Dieses Problem wurde von einigen Usern umgangen und deshalb ist es möglich die Software mit allen Nvidia Grafikkarten zu nutzen. Allerdings lässt sich die Software nur mit Windows 10 nutzen und auf Apple ist das Programm nicht verfügbar.

Alternative zu RTX Voice: Eine alternative Software Lösung wäre der Einsatz eines Equalizers, der einen Einfluss auf deine Tonqualität hat. Allerdings musst du darauf achten, dass dein Headset mit dem Equalizer kompatibel ist und der Equalizer gute Bewertungen hat. Der Markt ist nämlich voller Equalizer, doch nur ein qualitativ hochwertiger und zuverlässiger Equalizer schafft Abhilfe bei deinem Problem.

Tipp 7

7. Kaufe ein gutes Mikrofon mit hoher Aufnahmequalität:

Sollten die Software Lösungen keine Abhilfe schaffen und eine neue Soundkarte das Problem nicht lösen, liegt es wahrscheinlich am Endgerät. Es empfiehlt sich ein neues Headset oder wenn dieses ein abnehmbares Mikrofon hat, ein neues Headset oder Mikrofon zu kaufen.

Ein Standmikrofon kann für extrem gute Qualität sorgen:

Das beste Standmikrofon vom Preis-Leistungs-Verhältnis:
Mega-Deal
Blue Microphones Yeti Professionelles USB-Mikrofon für Aufnahmen, Streaming, Podcasting,...
  • Das professionelle Yeti USB-Mikrofon überzeugt durch die benutzerdefinierten...
  • Mit automatischem Setup und Klangverarbeitung für satte Stimmen sowie Musik...
  • Die Aufnahmesoftware PreSonus Studio One Artist Blue Mikrofon Edition bietet...
  • Mit der Mastering-Software iZotope Ozone Elements können die Tracks in...
  • Mit automatischem Setup und Klangverarbeitung für satte Stimmen sowie Musik...
Alternativen:

Ziehe ein neues Gaming-Headset in Erwägung: Der Vorteil an einem neuen Headset ist nicht nur die bessere Mikrofon-Qualität, sondern kann auch den Tragekomfort, die Soundqualität und die Lebensdauer verbessern. Die Anschaffungskosten für ein hochwertiges Headset sind nicht günstig, bringen jedoch viele Vorteile mit sich, die den Preis rechtfertigen.

Ein veraltetes Modell kann auch nicht mit allen Software Programmen kompatibel sein und deshalb auch nicht umgestellt werden. Deshalb empfiehlt es sich, bei einem älteren Headset, welches Mikrofon Probleme aufweist, auf ein neues Gerät zu setzen. Auch neue und gute Headsets müssen nicht teuer sein und mit intensiver Recherche findest du ein Modell, das deiner Preisklasse entspricht und dein Problem behebt.

Top-Gaming-Headset (Empfehlung):
Mega-Deal
Kraken Black
  • Individuell Abgestimmte 50-Mm-Treiber: Überlegen Klare Höhen Und Ein Tiefer,...
  • Mit Kältegel Gefüllte Ovale Ohrpolster: Die Mit Kühlendem Gel Gefüllten...
  • Einziehbares Unidirektionales Mikrofon: Das Unidirektionale Mikrofon Garantiert...
  • Bauxit-Aluminium-Rahmen Mit Dickerer Polsterung: Der Aus Bauxit-Aluminium...
  • 3,5-Mm-Audiokabel Mit In-Line-Fernbedienung: Lautstärke Und Stummschaltung Des...
Alternativen:

Mehr Headset-Tipps findest du hier: Gaming-Headset Übersicht

Fazit

Fazit: Die ideale Lösung?

Um die Tonqualität des Mikrofons an einem Headset zu verbessern, sollte man nicht auf nur eine Methode, sondern eine Reihe an effektiven Tipps setzen. Mithilfe der beschriebenen Maßnahmen wird es kinderleicht sein, deine Mikrofon-Qualität auf ein neues Level zu heben.

Ansonsten solltest du immer zuerst die Anschlüsse und das Kabel überprüfen. In den Windows Einstellungen ist es möglich einige Qualitäten, wie die Lautstärke oder die Abtastrate und Bittertiefe zu ändern. Mithilfe einer Soundkarte kann die Qualität ebenfalls angehoben werden.

Helfen diese Lösungen nicht, kannst du mit einer Software nachjustieren, wie der „Nvidia GTX Voice“ oder einem Equalizer. Die Software „Nvidia GTX Voice“ filtert Hintergrundgeräusche aus, setzt aber eine Grafikkarte voraus. Für iOS Systeme funktioniert diese Software nicht, jedoch gibt es weitere Programme die helfen können. Bei Programmen, die Gebrauch von deinem Mikrofon machen, kann die Tonqualität in diesen Einstellungen meistens angepasst werden. Ein wenig Ausprobieren und Überprüfen der Einstellungen sollten deine Tonqualität verbessern.

Verbraucherhinweis: Die Produkte sind mit einem Affiliatelink versehen, der Preis ist inklusive MwSt. und kann weitere Versandkosten enthalten. Eine Änderung des Preises ist möglich, die Angaben beruhen auf der Amazon API, welche zuletzt am 12.10.2021 aktualisiert wurden.