Gibt es WLAN-Kopfhörer? WLAN vs. Bluetooth Kopfhörer

Immer öfter tritt die Frage auf, ob es nicht auch WLAN Kopfhörer gibt? Das WLAN wird immer besser und stabiler, daher ist die Frage durchaus berechtigt. Gibt es solche Headsets und Kopfhörer schon, oder setzt man zu 100 % auf Bluetooth?

In diesem Beitrag beleuchte ich dieses Thema, um für Klarheit zu sorgen.

WLAN-Kopfhörer sind auf dem Markt nicht vertreten, da Bluetooth-Kopfhörer auf allen Ebenen vorteilhafter sind. Bluetooth-Kopfhörer bietet eine ortsunabhängige, flexible Nutzung mit wenig Akku-Vebrauch, während WLAN-Verbindungen eine lokale Verbindung zu einem Router benötigen.

Nachfolgend findest du alle Details und die WLAN- und Bluetooth-Technologien im Vergleich.

Empfehlung: Setze auf verlässliche Bluetooth Kopfhörer:

Der beste In-Ear Kopfhörer zum Musikhören unterwegs:

Soundcore by Anker Liberty Neo Bluetooth...
  • STARKER GRAPHENE SOUND: Deine...
  • ENORMER BASS: Unsere exklusive...
  • ABSOLUTE KONNEKTIVITÄT: Die...
  • ZUVERLÄSSIGE...
  • ERSTKLASSIGER KOMFORT: Unsere...

Der beste Over-Ear-Kopfhörer zum Musikhören unterwegs:

Mega-Deal
Sony WH-1000XM4 kabellose Bluetooth...
  • Branchenführendes Aktives...
  • LDAC überträgt in etwa die...
  • Speak-to-Chat stoppt...
  • Mit Multipoint Connection, Ihr...
  • Lange Akkulaufzeit: bis zu 30...

Das beste Bluetooth Gaming-Headset:

Mega-Deal
Razer Nari Essential Wireless Gaming...
  • THX SPATIAL AUDIO: THX Spatial...
  • OHRPOLSTER MIT KÄLTEGEL:...
  • KABELLOSER SOUND MIT 2,4 GHZ...
  • KOPFBAND MIT AUTOMATISCHER...
  • SPIEL/CHAT-BALANCE: Der Sound...

Die Basics:

Gibt es WLAN-Kopfhörer?

Es gibt auf dem Markt aktuell keine WLAN-Kopfhörer, da Bluetooth Kopfhörer eine wesentlich bessere Technologie für diesen Zweck darstellen. Während WLAN-Kopfhörer auf WLAN-Netze angewiesen wären, ist es Bluetooth-Kopfhörern möglich, sich mit Quellen zu verbinden, welche auch mobiles Netz empfangen können.

Auf dem aktuellen Markt findet man tatsächlich keine WLAN-Kopfhörer, es ist aber möglich, dass einige Hersteller welche herausbringen werden. Das WLAN-Netz verbessert sich immer weiter, aber aktuell wären solche Kopfhörer nur an festen Orten einsatzfähig.

Es gibt darüber hinaus keinen nennenswerten Vorteil gegenüber Bluetooth-Kopfhörern, sondern nur Nachteile. Aus diesem Grund ist es nicht wahrscheinlich, dass sich WLAN-Kopfhörer jemals durchsetzen werden.

Neben den klassischen Kabelkopfhörern, die bereits seit sehr langer Zeit existieren und auch heute noch ihren Dienst leisten, gibt es seit einigen Jahren kabellose Kopfhörer. Insgesamt gibt es heutzutage etliche Möglichkeiten, Daten ohne ein Kabel zu übertragen. Hierbei werden WLAN-Netzwerke, Bluetooth oder andere Funkprotokolle genutzt. Durchgesetzt hat sich aber der Bluetooth-Kopfhörer aufgrund seiner einfachen, stabilen und vorteilhaften Eigenschaften.

Die Top-Modelle:

Welche Bluetooth-Headsets und Kopfhörer sind die besten?

Die besten Bluetooth-Kopfhörer im In-Ear Stil sind die „Anker Soundcore“ für rund 42 Euro und im Over-Ear Stil die „Sony WH-1000xM4“ für 380 Euro. Für Gamer ist das Bluetooth-Headset „Razer Nari“ für rund 100 Euro eine starke Wahl.

Bluetooth Top 3 Headsets für Gamer:

Bluetooth Top 3 Headsets für Unterwegs (In-Ear):

Bluetooth Top 3 Headsets für Unterwegs (Over-Ear):

WLAN vs Bluetooth

Was ist besser für Kopfhörer: Bluetooth oder WLAN?

Die Anforderungen an mobile Kopfhörer und Headsets ist die ortsunabhängige Flexibilität und in diesen Punkten hängt die Bluetooth-Technologie die WLAN-Verfügbarkeit ab. Smartphones und Laptops dienen für Bluetooth-Kopfhörer als ideale Quelle mit mobiler Datenverbindung, während WLAN-Kopfhörer örtlich eingeschränkt wären.

Zudem kommt dazu, dass die meisten Nutzer Musik über ihr Handy streamen und diese dann über den Kopfhörer wiedergeben möchten. Deshalb muss der Kopfhörer in der Lage sein, sich mit einem oder mehreren Handys bzw. allgemeiner gesagt, mit verschiedensten mobilen Endgeräten zu koppeln.

Das bedeutet also: Es würde keinen Sinn ergeben, wenn sich ein Kopfhörer allein mit dem WLAN verbindet, da er eine Abspielquelle für Musik und Ton benötigt. Ein WLAN-Kopfhörer würde sich also genauso wie Bluetooth-Kopfhörer mit einem Gerät mit Betriebssystem verbinden, bräuchte aber eine aktive WLAN-Verbindung.

Interessant ist, dass sich WLAN und Bluetooth Verbindungen sogar stören können – darüber habe ich hier berichtet und Lösungsansätze vorgestellt.

Die Verbindung mit dem Handy darf jedoch weder die Nutzung des Handys beeinflussen noch zu instabil werden. Während eine Bluetooth-Verbindung direkt zwischen zwei Geräten aufgebaut werden kann und so keinen externen Verbindungspunkt benötigt, muss eine WLAN-Verbindung zwangsläufig über einen externen Router laufen. Deshalb ist eine Bluetooth-Verbindung mit Kopfhörern besser geeignet als WLAN-Verbindungen.

Zudem benötigt eine Bluetooth-Verbindung dank sogenannter „Low-Energie-Module“ nur extrem wenig Strom, um eine Bluetooth-Verbindung aufzubauen. Dadurch müssen die Kopfhörer seltener aufgeladen werden und erreichen eine längere Laufzeit, was wieder für eine Bluetoothkonnektivität spricht. Da ein WLAN-Netzwerk komplexer im Aufbau ist, ist es zwar wesentlich sicherer als Bluetooth, kann aber nicht so schnell eine Verbindung mit Kopfhörern aufbauen. Deswegen eignet sich Bluetooth wesentlich besser als WLAN, um eine Verbindung mit Kopfhörern aufzubauen.

Tipp: Auch Bluetooth-Kopfhörer haben zum Teil Verbindungsabbrüche oder instabile Leitungen. Wie du dies in den Griff kriegst und was du vermeiden solltest, habe ich hier beschrieben.

WLAN-Verbindungen werden in der Musikwelt trotzdem und gerade bei modernen Anlagen häufiger verwendet als man denken würde. Viele Musikanlagen beziehen die Musik über das Internet und nutzen so das WLAN als Übertragungsweg. Zudem kommunizieren Anlagen, die aus mehreren Boxen bestehen und/oder in verschiedenen Räumen stehen, mithilfe einer WLAN-Verbindung. Dadurch wird ermöglicht, in jedem Raum gleichzeitig dieselbe Musik zu genießen. Außerdem ermöglicht die WLAN-Verbindung einen Zugriff per Handy zur Steuerung der Musik.

Dies kann dann auch von unterwegs geschehen. Trotzdem hat sich die WLAN-Technik in den Kopfhörern noch nicht bewährt, weswegen es nicht möglich ist, Kopfhörer per WLAN zu nutzen und zu steuern.
Die Gründe:

Warum gibt es keine WLAN-Kopfhörer?

Der Erste und wahrscheinlich auch größte Punkt, warum es keine WLAN-Kopfhörer gibt, ist die komplexe Verbindungsweise von WLAN. WLAN benötigt immer einen externen Router, um zwei Geräte miteinander verbinden zu können.

Dadurch kann WLAN zwar beliebig viele Geräte miteinander verbinden, bei der Nutzung von Kopfhörern ist dies allerdings irrelevant. Aufgrund des Routers könnten WLAN-Kopfhörer unterwegs überhaupt nicht genutzt werden, da der eigene Router, mit dem der Kopfhörer verbunden ist, von unterwegs nicht erreichbar ist.

Außerdem müsste ein WLAN-Kopfhörer einen sehr großen Akku besitzen, damit die Energie, die für eine WLAN-Verbindung nötig ist, bereitgestellt werden könnte. Dies ist in der Realität nicht umsetzbar oder würde zu so großen Akkus führen, dass die Kopfhörer deutlich schwerer werden würden und so nicht mehr angenehm zu tragen wären.

Auch für das Handy wäre eine WLAN-Verbindung unvorteilhaft, da es bei einer Verbindung mit einem Kopfhörer nicht mehr auf das Heimnetzwerk zugreifen könnte. Es müsste daher die mobilen Daten nutzen, um weiterhin online zu sein. All diese Nachteile einer WLAN-Verbindung in Kopfhörern führen dazu, dass es keine WLAN-Kopfhörer auf dem Markt zu kaufen gibt.

Mehr Strahlung?

Was hat bei Kopfhörern mehr Strahlung: WLAN oder Bluetooth?

Im Alltag sind wir nahezu immer von Strahlung umgeben. Dabei gibt es mehrere Arten von Strahlungen. In einem Haus gibt der WLAN-Router in der Regel die größte Strahlung ab. Daher haben Kopfhörer mit einer WLAN-Verbindung deutlich mehr Strahlung als Bluetooth-Kopfhörer.

Doch auch diese geben eine kleine Menge an Strahlung ab. Die Strahlung eines Gerätes kann mittels der spezifischen Absorptionsrate ermittelt werden. Alle auf dem Markt erhältlichen Bluetooth-Kopfhörer bleiben unter dem vom Bundesamt für Strahlung gesetzten Grenzwert. WLAN-Kopfhörer hätten daher eine stärkere Strahlung als die meisten Bluetooth-Kopfhörer. Da es jedoch sowieso keine Kopfhörer mit WLAN gibt, existiert die Gefahr einer zu starken Strahlung in Kopfhörern nicht.

Verbraucherhinweis: Die Produkte sind mit einem Affiliatelink versehen, der Preis ist inklusive MwSt. und kann weitere Versandkosten enthalten. Eine Änderung des Preises ist möglich, die Angaben beruhen auf der Amazon API, welche zuletzt am 12.10.2021 aktualisiert wurden.