Warum gehen Headsets immer so schnell kaputt? (Tipps)

Dein Headset ist erst wenige Monate alt und funktioniert schon nicht mehr einwandfrei? Dieses Problem haben so viele Leute, dass ich heute einen Artikel dazu veröffentliche. Auch meine Headsets gingen zum Teil schnell kaputt und dies kann verschiedene Ursachen haben. Woran liegt es und was kann man machen?

Headsets können bereits nach wenigen Monaten kaputtgehen und die Gründe sind meist Kabelbrüche, ein verbogener USB-Anschluss, eine mangelhafte Qualität oder aber ein schlechter Umgang mit der Hardware. Durch einen sorgsamen Umgang kann die Lebensdauer eines Headsets um viele Monate verlängert werden.

Tipp: Bei moderner Hardware spielt natürlich auch immer die „Obsolenz“ eine Rolle, welche bedeutet, dass einzelne Bauteile eine zeitlich begrenzte Lebensdauer haben können. Gibt eine wichtige interne Komponente früh den Geist auf, kann dadurch das ganze Headset auch bei gutem Umgang schnell kaputtgehen. Hierbei gilt: Bei verlässlichen und hochqualitativen Modellen kommt dies seltener vor.

Das gilt sowohl für normale Headsets am PC und Gaming Headsets, aber auch für Headsets und Kopfhörer, die man mitnimmt, um unterwegs Musik zu hören.

Empfohlene Headsets: Gamer setzen zum Beispiel gerne auf das „Razer Kraken X“ Headset, welches es für unter 70 Euro auf Amazon gibt, da es viele Jahre hält.
Für Meetings eignet sich hervorragend das „Sennheiser USB“ Headset für unter 40 Euro und für Musikliebende unterwegs sind die hochwertigen „Sony WH-1000XM3“ empfehlenswert.

Mehr Tipps findest du weiter unten.

Wichtig: Spielt ein Headset keinen Ton ab oder nimmt das Mikrofon nicht auf, muss das Headset nicht zwangsläufig kaputt sein, sondern es kann auch ein benötigter Treiber fehlen. Hierfür prüfe den Namen des Headsets und lade dir den Treiber einfach nochmal herunter. Gib einfach den Produktnamen und „driver download“ bei Google ein.

Mögliche Ursachen:

Was kann bei einem Headset kaputtgehen?

Ein Headset geht vor allem dadurch kaputt, dass ein Verbindungsstück wie das Kabel, oder der USB-Anschluss beschädigt werden und dadurch die Übertragung des Tons eingeschränkt oder verhindert wird. Weiterhin können auch das Gestell oder das Mikrofon kaputtgehen.

  • Der USB-Anschluss:
    Tritt man mal ausversehen auf den USB-Anschluss oder steckt ihn zu grob ein, kann dieser verbiegen. Schiefe Kontaktpunkte und verbogenes Metall sind nicht selten der erste Auslöser für Wackelkontakte am PC und stockender Soundeingabe oder Ausgabe.
  • Das Kabel:
    Das Kabel ist der Hauptgrund für die meisten defekten Headsets. Beim Aufziehen und Ablegen eines Headsets wird das Kabel immer wieder beansprucht und eingerollt oder es kommt sogar zu Kabelsalat. Auch bei Kopfhörern in der Tasche oder im Rucksack sind Kabel oft vielen Einwirkungen ausgesetzt. Ein abgeknicktes Kabel oder ein Kabelbruch führen schnell zu Wackelkontakten und Unterbrechungen bei der Übertragung. Kabelbrüche können natürlich auch sofort zum totalen Defekt führen.
  • Das Mikrofon:
    Das Mikrofon selbst geht nur selten allein kaputt, dennoch beklagen sich immer wieder Nutzer über dieses Phänomen. Hier gilt es zu prüfen, ob wirklich ein defekt vorliegt oder ob es nur an den Einstellungen liegt.
  • Interne Elektronik:
    Innerhalb eines Headsets, können bei häufigen Stürzen, wenn man das Headset einfach immer hinwirft, interne Bausteine beschädigt werden. Während hochqualitative Headsets mit Stürzen und Stößen umgehen können, kann es bei billig verarbeiteten Headsets sein, dass es zu einem Ausfall einzelner Bestandteile der Elektronik kommt.
  • Die Ohrmuscheln und die Halterung:
    Neben der Elektronik und den Verbindungsstücken kommt es ebenfalls häufig vor, dass die Halterung an Spannung verliert oder bricht. Auch an den Ohrmuscheln kann schnell ein Verschleiß entstehen, welcher ein Headset nicht direkt als kaputt definiert, aber die Audioqualität reduziert.

Lebensdauer erhöhen:

Wie erreicht man eine längere Lebensdauer bei Headsets?

Um bei einem Headset eine lange Lebensdauer von mindestens 2 Jahren zu erreichen, setze auf ein verlässliches und hochqualitatives Modell einer bekannten Marke und gehe sorgsam mit der Hardware um. Indem man Stürze und Stöße im Alltag vermeidet, nimmt die Lebensdauer eines Headsets deutlich zu.

Wie lange sollte ein Headset halten?

Ein qualitativ hochwertiges Headset sollte bei einer normalen Nutzung eine Lebensdauer von mindestens 2 Jahren haben. Bei einem guten Umgang und der Vermeidung von Kabeleindrehungen und Kabelbrüchen ist diese Zeitspanne in der Regel erreichbar.

Leider gibt es viele Headsets und auch Gaming-Headsets, welche nur wenige Monate oder nur ein Jahr halten. Hier gilt es ein effektives Zusammenspiel aus Qualität und sorgsamen Umgang zu wählen. Nachfolgend findest du hilfreiche Tipps, damit du in Zukunft länger Spaß mit deinen Headsets hast.

Die Top-Modelle:

Welche Headsets halten lange?

Headsets, welche besonders lange halten sind im Gaming-Bereich das „Razer Kraken X“, für das Office das „Sennheiser USB“ und für Musikhörende unterwegs die „Sony WH-1000XM3“ Kopfhörer. Diese verlässlichen Modelle halten im Schnitt mindestens 3 Jahre, ohne kaputtzugehen.

  • Office-Headset mit langer Haltbarkeit:

    Das „Sennheiser USB“ Headset ist auch bei mir im Einsatz und ein tolles einfaches Headset mit gutem Mikrofon. Es ist ein On-Ear Headset, welches sanft und leicht aufliegt, sodass man die Umgebung noch vollständig hören kann.

    Mega-Deal
    Sennheiser PC 8 USB Headset
    • Störungsfreie Klarheit dank des geräuschunterdrückenden Mikrofons; Ihre Stimme ist...
    • USB-Plug&Play; einfach am USB-Port Ihres PCs oder Macs anschließen und via Internet...
    • Stereosound; Sennheiser Qualität, perfekt für viele Anwendungsbereiche, wie z. B. Musik...
    • Leicht und komfortabel, mit leichtem Kopfbügel; da vergessen Sie schnell, dass Sie ein...
    • Übertragungsbereich für Kopfhörer: 42-17.000 Hz, Impedanz: 32 Ω. Kabellänge: 2 m.
  • Gaming-Headset mit langer Haltbarkeit:

    Das Gaming-Headset „Razer Kraken X“ hat sich in den letzten Jahren stark durchgesetzt und ist auch meine Top-Wahl. Bei diesem Headset bekommst du alles, was du für den Gaming-Genuss brauchst und das Headset hält viele Jahre. Es gibt eine kabelgebundene und auch eine Wireless-Variante.

    Mega-Deal
    Kraken X USB
    • Erlebe 7.1 Surround-Sound für präzises, positionsgenaues Audio in jeder Spielumgebung -...
    • Entwickelt, um mit nur 275 g extrem leicht zu sein, liefert es erstklassigen Klang und...
    • Das Nierenaufnahmemuster zeichnet Geräusche aus einem engeren Winkel auf. Es stellt...
    • Das ovale Design mit Kunstleder sorgt für eine bequeme Passform. Ein verstellbarer...
  • Musik-Kopfhörer welche lange halten:

    Du möchtest unterwegs die höchste Audioqualität genießen und die Kopfhörer sollen viele Jahre halten? Die „Sony WH-1000XM3“ mit Noise Cancelling sorgen für starken Sound und sind Wireless erhältlich.

    Mega-Deal
    Sony WH-1000XM3 kabellose Bluetooth Noise Cancelling Kopfhörer (30h Akku, Touch Sensor,...
    • Aktives Noise Cancelling: Optimierung der Geräuschminimierung an Bewegungsmuster sowie...
    • Quick Attention Modus: blitzschnell die Umgebung durch intuitives Handauflegen wahrnehmen...
    • Kompatibel mit Amazon Alexa. Perfekte Passform im Around-Ear Design. Mit Bluetooth 4.2 und...
    • Optimierbare Klangeinstellungen mit der Headphones Connect App
    • Lange Akkulaufzeit: bis zu 30 Std. abhängig vom verwendeten Modus. Quick Charge: 10 Min....
  • Günstige In-Ear Kopfhörer mit langer Haltbarkeit:

    Beim Sport nutze ich die günstigen In-Ears von „Anker“. Diese sind bei mir bereits seit 1,5 Jahren im Einsatz und sind schon des öfteren heruntergefallen. Diese Kopfhörer haben einen tollen Sound, Noise Canceling und sind im unteren Preisbereich erhältlich.

    Soundcore by Anker Liberty Neo Bluetooth Kopfhörer, Kabellose Kopfhörer mit Premium...
    • STARKER GRAPHENE SOUND: Deine Liberty Neo Bluetooth Kopfhörer haben ab jetzt nagelneue...
    • ENORMER BASS: Unsere exklusive BassUp Technologie analysiert das Klangprofil in Echtzeit...
    • ABSOLUTE KONNEKTIVITÄT: Die integrierte LDS-Antenne des Satelliten-Standards in...
    • ZUVERLÄSSIGE WASSERSCHUTZKLASSE: Wir haben deine Bluetooth-Kopfhörer mit starker IPX7...
    • ERSTKLASSIGER KOMFORT: Unsere GripFit Technologie garantiert, dass nach dem einfachen...

Tipp: Schau am besten regelmäßig in meine Deals & Angebote, um Schnäppchen zu bekommen. Oftmals sind Headsets um bis zu 40% reduziert.

Headsets, die aktuell im Angebot sind:

Wenn eines der Headsets im Angebot ist, findet unser Crawler den heruntergesetzten Preis und stellt ihn hier dar. Alle 2-3 Stunden aktualisiert sich das Angebot, sodass es möglichst aktuell ist.

Mega-DealBestseller Nr. 1
Sennheiser PC 8 USB Headset
  • Störungsfreie Klarheit dank des...
  • USB-Plug&Play; einfach am USB-Port Ihres...
  • Stereosound; Sennheiser Qualität,...
  • Leicht und komfortabel, mit leichtem...
  • Übertragungsbereich für Kopfhörer:...
Mega-DealBestseller Nr. 2
Logitech G432 kabelgebundenes Gaming-Headset, 7.1 Surround Sound, DTS Headphone:X 2.0,...
  • 50-mm-Audio-Lautsprecher: Intensives,...
  • 50-mm-Audio-Lautsprecher: Intensives,...
  • DTS Headphone:X 2.0: Surround Sound, der...
  • 6-mm-Mikrofon mit Flip-Stummschalter und...
  • Ein Headset für alle...

Die Gründe:

Wodurch gehen Headsets und Kopfhörer am meisten kaputt?

Die meisten Headsets gehen dadurch kaputt, dass die Kabel viel zu stramm aufgewickelt werden. Dadurch kann es ebenfalls schnell zum Kabelbruch und damit zu Wackelkontakt kommen. Auch die Anschlussstecker können schnell beschädigt werden.

Wenn du dich dabei ertappst, oft am Kabel der Kopfhörer zu ziehen, kann dies dazu führen, dass sich das Kabel mit der Zeit teilweise herauslöst. So kann ein Kabelbruch oder ein Wackelkontakt entstehen. Auch ein falscher Transport oder die falsche Pflege des Headsets können Headsets nachhaltig beschädigen.

Wenn das Headset oft Umwelteinflüssen wie beispielsweise viel Feuchtigkeit oder Schmutz ausgesetzt wird, kann das die Anschlussstecker schnell in Mitleidenschaft ziehen. Im schlimmsten Fall kann der defekte Anschlussstecker den gesamten Anschluss am Endgerät ruinieren, wenn Schmutz oder Feuchtigkeit in diesen gelangen.

Ein Wackelkontakt tritt fast ausschließlich bei kabelgebundenen Headsets auf. Wenn du häufig Wackelkontakte hast, könnte es sinnvoll sein, zu einem Wireless Headset, also einem kabellosen Headset, zu wechseln.

Idealer Umgang:

Wie sollte man mit einem Headset umgehen damit es lange hält?

Damit ein Headset lange hält, sollte man vor allem beim Transport auf das Kabel achten und Kabelsalat vermeiden. Bereits beim Kauf eines Headsets sollte man auf eine hochwertige Verarbeitung achten, auch wenn dies kein Garant dafür ist, dass das Kabel lange hält.

Wenn die Kabel lange halten sollen, sollten diese sorgsam behandelt werden. Wickle Kabel niemals zu eng oder um das Wiedergabegerät auf und stopfe es nicht wahllos in die Tasche, sondern lege es locker separat zusammen. Ist ein Kabel verknotet, sollte man es langsam und vorsichtig entwirren, anstatt ruckartig daran zu ziehen.

Es ist empfehlenswert, sich eine Schutztasche speziell für Kopfhörer zuzulegen, in welcher das Kabel sicher verstaut werden kann. Alternativ eignen sich auch Zip-Beutel oder Frischhalteboxen.

Zudem achte unbedingt darauf, das Headset vor Umwelteinflüssen wie Hitze, Feuchtigkeit, Kälte und Schmutz zu schützen. Vor allem Feuchtigkeit ist ein Endgegner für Elektronikzubehör.

Bei Regen sollte das Headset lieber nur mit Schirm getragen werden, um es zu schützen. Die Kabel sollten dann an der Kleidung verlaufen, sodass sie nicht nass werden können. Zwar ist das Kabel von außer von einer Schutzhülle umgeben, doch wenn bereits ein leichter Riss vorliegt, kann durch diesen schnell Feuchtigkeit eindringen. Vor allem die Anschlussstellen sollten geschützt werden.

Tipp: Um Kabel zu schützen, gibt es verschiedene simple Tricks. Lokalisiere die Stelle am Kabel, die am ehesten gefährdet ist zu brechen. Das ist meist die Stelle direkt hinter dem Anschlussstecker.

Oft wird das Kabel an dieser Stelle geknickt, sodass schnell ein Kabelbruch entstehen kann. Am besten sollte das Kabel daher direkt hinter dem Anschlussstecker waagerecht geführt werden. Verstärke das Kabel, indem du Klebeband um die Stelle wickelst. Man kann auch die Feder aus einem alten Kugelschreiber entnehmen und diese als Verstärkung für das Kabel nutzen. Schraube dazu einfach den Kugelschreiber auf, entnehme die Sprungfeder und wickle diese um das Kabel des Headsets. Ähnliche Druckfedern können auch günstig im Handel erworben werden.

Wenn du dir sicher bist, dass der Defekt nur am Kabel liegt, kann es sinnvoll sein, das komplette Kabel des Headsets auszutauschen. Dies lohnt sich vor allem bei besonders hochwertigen Headsets und Kopfhörern. Achte am besten bereits beim Kauf des Headsets darauf, dass die Kabel austauschbar sind. So kann man diese im Falle eines Defekts günstig austauschen.

Verbraucherhinweis: Die Produkte sind mit einem Affiliatelink versehen, der Preis ist inklusive MwSt. und kann weitere Versandkosten enthalten. Eine Änderung des Preises ist möglich, die Angaben beruhen auf der Amazon API, welche zuletzt am 12.10.2021 aktualisiert wurden.