Wie ölt man mechanische Tastaturschalter? (Anleitung)

Du hast dich gefragt, wie man die Tastaturschalter einer mechanischen Tastatur ölen kann oder möchtest wissen, was die Vorteile davon sind? In diesem Beitrag gehe ich detailliert auf den Prozess ein und gebe Tipps und Tricks.

Um die Switches einer mechanischen Tastatur zu ölen, müssen die Tasten herausgenommen und einzeln mit Öl behandelt werden. Die Prozedur dauert ca. 45 bis 60 Minuten und ermöglicht dauerhaft flüssigeres, angenehmeres und sogar leiseres Tastendrücken.

Das Ölen einer Tastatur ist eine sehr bekannte und beliebte Methode für Tastatur-Liebhaber, die ihre mechanische Tastatur auf die persönlichen Bedürfnisse anpassen wollen.

Wichtig: Das Ölen nimmt man in der Regel nur bei linearen und taktilen Switches einer Tastatur vor, besonders wenn es um MX-Style Switches geht. Bei Clicky-Switches ist es nicht ratsam diese zu ölen, da diese ja eigentlich genau für diesen Sound gewählt wurden.

Warum ölen?

Wofür ölt bzw. schmiert man Tastaturschalter?

Das Ölen von Tastatur-Switches kann zum einen, die Tasten wesentlich flüssiger beim Klicken machen, sodass die Tastatur einfach noch angenehmer zu bedienen ist und darüber hinaus bekommt man vollständige Kontrolle über die Akustik der Tastenklicks. Geölte Tasten einer mechanischen Tastatur hören sich geschmeidiger, leiser und einfach schöner an.

Das Ölen minimiert weiterhin die Verschleißbildung und erhöht so die Langlebigkeit einer Tastatur. In meinem Artikel über die Lebensdauer von Tastaturen, habe ich berichtet, dass eine gewöhnliche Gaming-Tastatur rund 3-4 Jahre hält. Mehr zu diesem Thema findest du in meinem Beitrag „Wie lange halten Gaming-Tastaturen?„.

Wenn man mechanische Tastaturschalter ölt, kann man jeden Tastendruck mehr genießen. Du kannst mit Leichtigkeit die Tasten drücken und nur hörst nur saubere Geräusch des Schalters.

Hier kommt es darauf an, wie wichtig dir eine Tastatur ist und wie sehr du sie auf deine eigenen Bedürfnisse und Vorstellungen anpassen möchtest. Dabei ist auch entscheidend, was für eine Tastatur du hast, und ob du zum Beispiel schon bestimmte Switches bei deiner Tastatur eingebaut hast.

Tipp: In meinem Tutorial über das Austauschen von Tastatur-Switches, findest du eine genaue Anleitung dazu und weitere Informationen.

Top-Tastaturen:

Welche Tastaturen eignen sich dafür, geölt zu werden?

Es können nur mechanische Tastaturen mit herausnehmbaren Tasten und Switches geölt werden. Feste Rubberdome Tastaturen, die sich auf einer Membran befinden, können nicht nachträglich geölt werden.

Das Ölen von mechanischen Tastaturschaltern erfordert detailgenaue und vorsichtige Arbeit. Voraussetzung für das Ölen von Tastaturschaltern ist, dass du eine mechanische Tastatur mit abnehmbaren Schaltern besitzt. Bei mechanischen Tastaturen hat nämlich jede Taste einen eigenen Schalter, der bei langer Nutzung verschleißen kann.

Eine Membran-Tastatur hat im Gegensatz 2 Membranen mit Leiterbahnen und Kontakten. Die Tasten lösen aus, dass 2 Kontakte zusammengedrückt werden und ein Signal an die Leitstelle geleitet wird. Bei der mechanischen Tastatur leitet der jeweilige Schalter der Taste das Signal weiter, weshalb es wichtig ist, dass der Schalter funktionsfähig ist, da sonst das Signal möglicherweise nicht weitergegeben werden kann. Deshalb werden nur mechanische Tastaturen geölt, damit die Funktionsfähigkeit des Schalters erhalten bleibt.

Hier findest du einige Top-Modelle, bei welchen das Ölen einwandfrei vorgenommen werden kann:

Mega-Deal
Logitech G213 Prodigy Gaming-Tastatur,...
  • Gaming-Tastatur mit...
  • Gehäuse: Gaming-Tastatur in...
  • Mech-Dome-Tasten: Bieten eine mit...
  • Anti-Ghosting-Gaming-Matrix: Optimale...
  • Spezielle Multimedia-Bedienelemente:...
Mega-Deal
Razer BlackWidow V3 (Green Switch) - Gaming...
  • MECHANISCHE RAZER GREEN SWITCHES Für...
  • TRANSPARENTES SWITCH-GEHÄUSE Für noch...
  • DOUBLESHOT-ABS-TASTENKAPPEN Für noch...
  • DIGITALER MULTIFUNKTIONSREGLER UND...
  • ERGONOMISCHE HANDBALLENAUFLAGE Für noch...

Materialien zum Ölen:

Welche Materialien benötigt man, um eine Tastatur zu ölen?

Mechanische Tastaturschalter ölt man mit einem nicht plastikauflösenden Mittel, denn sonst können die Tasten Schaden von der Ölung nehmen. Das Öl sollte eine hohe Viskosität haben und um die Schalter zu ölen, musst du diese von der Tastatur demontieren und den Knopf entfernen.

Zunächst musst du die nötigen Utensilien zusammensuchen. Du benötigst:

  • Idealerweise nutze ein Tastatur-Öl-Set mit Tasten-Greifer, Pinsel und dem Öl in einem:
    Byhoo Tastaturschmiermittelset mit Schalteröffner, 3er-Packung,...
    • Praktisches Schmierset für Tastaturschalter: Der...
    • Nützlicher Schalteröffner für MX: Wir haben...
    • 110 Schalter können geschmiert werden: 5 ml...
    • 10-teilige Einweg-Schmierbürste: Um den...
    • Tolles Geschenk für Liebhaber mechanischer...
  • Wenn du das Öl selbst kaufst, benötigst du nur ein Set wie dieses mit Greifarm und Pinsel:
    Tastatur-Schmier-Set, 4-teilig, Tasterabzieher, Schmierstation,...
    • Reichhaltiges Zubehör für mechanische Tastatur:...
    • Tastatur-Reinigungsset und maßgeschneiderte...
    • Werkzeugset für Elektronik-Enthusiasten: Für...
    • Spezielles Design: Der Tastenkappenabzieher in den...
    • Hinweis: Der Tastenkappenentferner ist nur für...
  • Du benötigst Switches wie zum Beispiel die linearen „Silent Switches MX-Red“:
    Mega-Deal
    Glorious PC Gaming Race Gateron Red Switches, 120 Stück, Linear und...
    • LINEAR UND SILENT; Der Auslösepunkt ist bei dem...
    • IDEAL FÜR GAMERS; Bei den Gateron Red Switches...
    • HOHE KOMPATIBILITÄT; Dank des MX (+)-Anschlusses...
    • LED-SMD-KOMPATIBILITÄT; Gateron Red sind mit...
    • DIY-PROJEKTE; Mit den Gateron-Schaltern hat...

Bevor du dich an die Arbeit machst deine Schalter zu ölen, solltest du dich mit dem geeigneten Öl auseinandersetzen, damit deine Schalter keinen Schaden nehmen. Empfohlen wird eine materialschonendes Öl zu benutzen, dafür eignen sich am besten Fette, wie Silikonfett.

Tipp: Erdöl basierte Öle, wie Vaseline, lösen Styrol auf und schädigen deine Tastatur. Öle mit synthetischen und pflanzlichen Fettbasen eigen sich ideal für das Ölen deiner mechanischen Tastaturschalter.

Anleitung:

Schritt-für-Schritt-Anleitung: So ölst du eine mechanische Tastatur:

  • 1. Löse die mechanischen Tasten:

    Löse die Tasten von deiner Tastatur und lege sie so hin, dass du nicht durcheinander kommst.

  • 2. Um ein Switch zu Ölen, musst du es auseinanderlösen:


    Ein Switch besteht in der Regel aus diesen 4 Elementen und mit dem Schalter-Öffner kannst du den Switch kinderleicht voneinander trennen. Drücke den Switch einfach in den Öffner und die Komponenten lösen sich.

  • 3. Lege die Switch Komponenten vorsichtig vor dich hin:

    Nach dem Trennen der Switch-Komponenten, lege die einzelnen Bausteine nun vorsichtig vor dich hin, sodass du kein Element verlierst.

  • 4. Lege nun dein Öl und den Pinsel bereit:

    Tauche die Pinsel-Spitze leicht in das Öl ein. Nimm hierbei lieber etwas weniger.

  • 5. Pinsel den Switch mit Öl ein:


    Trage nun auf der Innenseite des Switches dort das Öl auf, wo er Switch mit der Tastatur verbunden ist. Diese Zwischenstücke sind im ständigen Kontakt und hier macht das Öl am meisten Sinn. Trage es auf beiden Seiten auf und verteile es gut, sodass keine weißen Rückstände mehr zusehen sind.

    Sobald die Seitenteile geölt sind, verteile den Rest des Pinsels ein wenig auf dem Rest des Innenlebens des Switches, aber versuche so wenig wie möglich zu verwenden.

    Tipp: Weniger ist mehr, daher nimm lieber etwas weniger Öl. Besonders als Anfänger taste dich lieber erst mal etwas heran.

  • 6. Öle nun die Switch-Feder:


    Bei der Feder öle nur das eine Ende ein, am Innen- und Außenring. Anschließend setze die Feder wieder in den Switch ein, sodass du das andere Ende bestreichen kannst.

  • 7. Öle nun noch den Switch-Kopf:


    Öle den Switch-Kopf außen von allen Seiten ein.

  • 8. Verbinde die Komponenten des Switches:

    Setze nun deinen Switch direkt wieder zusammen und du bist fertig mit dem ersten Switch. Das Ölen ist sehr einfach und benötigt nur ein wenig Zeit und Fingerspitzengefühl.

  • 9. Führe den Prozess bei allen Tasten aus und setze die Tastatur wieder zusammen:

    Bestreiche alle Switches und setze sie nach und nach wieder in die Tastatur ein. Anschließend teste dein Ergebnis und sei gespannt, wie der Sound und das Tastengefühl nun ist.

Hier findest du noch eine detaillierte Beschreibung von „Taeha Types“, der das Vorgehen sehr schön in seinem Video beschreibt, wie man Tastaturschalter ölt.

Der Eingriff muss mit Vorsicht und Präzision durchgeführt werden. Er erfordert Geduld und ist nicht für Jedermann die liebste Tätigkeit, aber wenn du dir kein neues Gerät anschaffen möchtest, weil eine Taste dir Ärger bereitet, lohnt sich der Eingriff.

Vorab sei zu sagen, dass der Prozess auch Risiken mit sich bringt, die Schalter zu beschädigen. Der Prozess braucht seine Zeit, ist jedoch einfacher als neue Schalter zu kaufen. Für Neulingen mag das Ölen eine Herausforderung sein, aber nach ein/zwei Malen funktioniert es problemlos.

Die Switches-Arten

Was für Arten von Switches gibt es bei einer Tastatur?

Grundlegend gibt es drei Hauptarten von Switches, die „linearen“, die „taktilen“ und die „Clicky“ Switches. Die verschiedenen Switches eignen sich für verschiedene Zielgruppen jeweils besser zum Zocken, Arbeiten oder dem schnellen Schreiben.

Die 3 Arten von Switches:

  • Lineare Switches:
    Diese Tastatur-Switches lassen sich gleichmäßig herunterdrücken, ohne Tastenfeedback. Lineare Switches sind ideal für Gamer, die Wert auf Geschwindigkeit legen.
    Die bekanntesten linearen Switches sind die „MX Reds“ und „MX Blacks“.
  • Taktile Switches:
    Zu taktilen Tastatur-Switches greift man, wenn man besonders viel Kontrolle haben will und ein Feedback bei jedem Drücken einer Taste bekommen möchte. So kann man selbst sichergehen, dass die Taste auf jeden Fall gedrückt wurde, währen man bei linearen das Feedback nur auf dem Bildschirm sieht. Taktile Switches sorgen so für mehr Sicherheit und reduzieren Fehleingaben.
    Die bekanntesten taktilen Switches sind die „MX Browns“ und „MX Clears“.
  • Clicky Switches:
    Switches die Clicky sind, sind ebenfalls taktil, aber haben ein zusätzlich hörbares Feedback. Beim Drücken einer Taste wird ein deutliches „Klick“ Geräusch erzeugt, wie bei einer Maus. So bekommt man ein haptisches und akustisches Feedback. Diese Tastaturen sind sehr laut und erinnern an eine Schreibmaschine. Dennoch sind sie sehr beliebt, wenn man damit keine anderen Leute im gleichen Raum stört.
    Die bekanntesten Clicky Switches sind die „MX Blues“.

Die besten Tastatur-Switches:

Switches Typ: Geeignet für: Merkmale: Aussehen: Produkt-Empfehlung:
Lineare Switches Für Gamer • Auslösedruck: 45g
• Lärmpegel: Silent
• Auslösepunkt: Nicht spürbar
• Gleichmäßiges Herunterdrücken, kaum Widerstände
MX Red
Gibts Hier
Lineare Switches Für Gamer • Auslösedruck: 50g
• Lärmpegel: Silent
• Auslösepunkt: Nicht spürbar
• Etwas mehr Widerstand als die MX Reds
MX Black
Gibts Hier
Lineare Switches Zum viel Schreiben • Auslösedruck: 35g
• Lärmpegel: Silent
• Auslösepunkt: Spürbar
• Besonders leichte Tastenausführung ohne Finger-Ermüdung (Für Vielschreiber oder für Gamer)
MX Clear
Gibts Hier
Taktile Switches Zum Schreiben • Auslösedruck: 45g
• Lärmpegel: Medium (leise Clicky)
• Auslösepunkt: Spürbar, Leicht Hörbar
• Mehr Kontrolle durch direkt spürbares Feedback beim Klicken der Taste
MX Brown
Gibts Hier
Clicky Switches Zum Viel Schreiben • Auslösedruck: 55g
• Lärmpegel: Laut (Clicky)
• Auslösepunkt: Spürbar, Hörbar
• Taktil/Clicky
• Genial für Vielschreiber und Programmierer
MX Blue
Gibts Hier

Im Laufe der Zeit wurden immer mehr unterschiedliche Arten von Switches entwickelt. Die Unterschiede werden meist an der Farbe deutlich.

So kannst du wählen:
Wer zum Beispiel keinen wirklichen Widerstand beim Drücken der Taste spüren möchte, der greift auf lineare Switches zurück. Taktile Schalter hingegen besitzen einen deutlich kräftigeren Widerstand, bevor sie final auslösen. Hier ist der Kraftaufwand BEIM Drücken DER Tasten etwas höher. Die „Clicky“ Switches hingegen sind äußerst laut, verursachen ein lautes Klicken und besitzen einen spürbaren Widerstand.

Lohnt es sich?

Lohnt sich das Ölen von mechanischen Tastaturschaltern?

Das Aufschrauben, pflegen und ölen von mechanischen Tastaturen, lohnt sich hauptsächlich bei hochwertigen Modellen ab 80 Euro. Bei günstigen Tastaturen ist es der Aufwand zum Teil nicht Wert und die Investition einer neuen Tastatur ist eine gute Alternative.

Eine Tastatur zu ölen, mag einem am Anfang etwas schwierig vorkommen, sobald man es aber einmal wirklich umgesetzt hat, will man meist nie wieder eine ungeölte Tastatur dauerhaft nutzen.

Hauptsache ist es die Schalter nicht mit Gewalt zu lösen und das Öl nur in adäquaten Maße hinzuzugeben. Beim Kauf neuer Schalter, müssen diese zum Teil gelötet werden, was für die Meisten gar nicht möglich ist, da ihnen die nötige Ausrüstung fehlt und die Anschaffungskosten beim Ölen niedriger sind.

Deshalb lohnt sich das Ölen mehr als neue Schalter. Außerdem ob du von Beginn an eine neue Tastatur kaufst oder versuchst deine zu Ölen, dies misslingt und du dir eine Neue kaufst, macht vom preislichen Niveau kaum einen Unterschied. Denn wenn das Ölen gelingt, dann hast du gleich was Neues gelernt und kannst deine Fähigkeit weiter vertiefen und anderen helfen.

Fazit:
Mein Fazit hierbei ist also, wenn du Tastaturen liebst und persönliche Anpassungen, dann solltest du es unbedingt ausprobieren, du wirst es nicht bereuen. Wenn dir handwerkliche Arbeiten gar keinen Spaß machen, greif lieber zu einer neuen Tastatur aus meiner Top-Liste oder behalte deine bestehende ohne Anpassungen.

Verbraucherhinweis: Die Produkte sind mit einem Affiliatelink versehen, der Preis ist inklusive MwSt. und kann weitere Versandkosten enthalten. Eine Änderung des Preises ist möglich, die Angaben beruhen auf der Amazon API, welche zuletzt am 24.09.2022 aktualisiert wurden.