Doppelklick-Problem bei Gaming-Mäusen (Lösung)

Das Doppelklick-Problem bei Gaming-Mäusen ist eine verbreitete Fehlfunktion, bei der zwei Mausklicks anstatt einem ausführt werden. Dies liegt meist an der Verarbeitung der Switches und kann reklamiert werden oder durch eigenes Aufschrauben der Maus repariert werden.

Deine Maus hat das bekannte Doppelklick-Problem? Ich hatte das gleiche Problem und habe die Hintergründe und Möglichkeiten recherchiert. In diesem Beitrag habe ich diese Informationen zusammengestellt.

Besonders verlässliche Gaming-Mäuse:
Hier siehst du die Top 4 Gaming-Mäuse im Überblick, welche vom Doppelklick Problem nicht oder nur sehr selten betroffen sind und damit eine gute Kauf-Option darstellen.

Tipp: Die von mir als am besten bewerteten Gaming-Mäuse für jede Preisklasse findest du hier.

Was genau ist das Doppelklick-Problem bei Mäusen?

Wenn Computermäuse das Doppelklick-Problem haben, werden statt einem Klick, zwei Klicks ausgeführt, was zu ungewollten Ausführungen und Fehlklicks führt. Der Doppelklick geschieht entweder beim direkten Betätigen der Maustaste oder beim Loslassen der Maustaste. Das Problem tritt zu 90 % bei der linken Maustaste auf, da diese am häufigsten verwendet wird.

Wenn man auf etwas mit der Maus einmal klicken möchte, die Maus aber einen Doppelklick ausführt, kann es zu unangenehmen Fehlern beim Arbeiten oder Zocken kommen. Noch dazu ist dies extrem irritierend und sehr ärgerlich.

Wodurch treten Doppelklick Probleme bei Mäusen auf?

Der Doppelklick tritt bei Mäusen auf, wenn eine bestimmte Maustaste extrem oft verwendet wird, wenn sie dauerhaft besonders kräftig betätigt wird und wenn die Qualität der Maus, diese Gegebenheiten nicht kompensieren kann – zum Beispiel durch günstig verbaute Switches oder schlechte Verarbeitung.

Das Betätigen, also das Klicken einer Maus ist genau das, was diese können muss und dennoch gibt es viele Modelle die schnell Fehler aufweisen. Dies verärgert den Käufer zu Recht und sollte im Normalfall erst nach vielen Jahren entstehen.

Tipp: Ein regelmäßiges Reinigen einer Gaming-Maus reduziert das Doppelklickproblem.

Dadurch kannst du auch die Lebensdauer einer Gaming-Maus deutlich erhöhen:
Die durschnittliche Lebensdauer von Mäusen habe ich hier vorgestellt.

Besonders Gaming-Mäuse die dafür da sind, besonders oft und schnell hintereinander geklickt zu werden, werden Belastungstests unterzogen und sollten dies abkönnen. In der Praxis sieht es dann aber oft anders aus!

  • Jede Maus hat eine begrenzte Lebensdauer:
    Jede Maus kann irgendwann das Doppelklick-Problem haben, weil die Tasten bei häufiger Nutzung ausleiern. Hier kommt es darauf an wie oft man klickt. Bei Computerspielen wie „League of Legends“ oder“ Starcraft 2″ benötigt man extrem viele Mikro und Makro, wodurch man pro Minute gut und gerne mal 200 mal die Maustasten verwendet. Eine starke Benutzung führt natürlich in einem kürzeren Zeitraum zur Abnutzung, als bei Personen die die Maus nur mäßig nutzen.
  • Die Maustasten-Federung kann Prellen:
    Oft ist der Fehler ein „Prellen“ der Federung einer Maustaste bzw. des Schalterkontaktes. Im Normalfall soll die Taste mit einer leichten Federung abgefangen werden und die Taste wieder in die Ursprungslage hochwerfen, dies kann aber durch einen Schwingeffekt zu einem zweiten Klick führen.
  • Die ausgeübte Kraft beim Klicken ist ein großer Faktor:
    Jeder Anwender, der eine Maus nutzt, klickt unterschiedlich kräftig. Eine zierliche Frau klickt leichter als ein schwerer Mann. Hierbei ist ganz klar, dass ein stärkeres Betätigen der Maus einfach schneller zur Abnutzung oder zu einer Fehlfunktion führen kann. Oft tritt das Doppelklick-Problem immer wieder bei den gleichen Nutzern auf, dies bedeutet, dass es stark auf die Art und Weise der Mausbenutzung ankommt.
  • Billig verbaute Switches:
    Das größte Problem sind die Switches, die in der Maus verbaut sind. Dies die kleinen Schalter die unter der Maustaste die Funktion ausführen bzw. den Befehl an den Computer übergeben.Oft sind es die gleichen chinesischen Hersteller, die sowohl günstige PC Mäuse als auch teure Marken Gaming-Mäuse mit Switches beliefern. Dadurch tritt das Doppelklick-Problem auch bei teuren Markenprodukten auf. Die am meisten verbauten Switches sind OMRON-Switches aus China, welche häufig das Doppelklick-Problem aufweisen.
  • Steigende Pollingraten:
    Die Pollingrate ist ein Wert der beschreibt in welchem Abstand eine Maus Informationen an einen Computer sendet, je höher diese ist desto schneller werden Informationen übergeben.Die Pollingraten sind heutzutage höher als früher, dies kann schneller zu einem Doppelklick führen. Heutzutage liegt die Pollingrate von Gaming-Mäusen bei 1000Hz = 1ms und früher bei 125Hz = 8ms. Um dies ein wenig abzufangen, sollte man sein Doppelklick Verhalten konfigurieren, unten erkläre ich dir wie du dies einstellen kannst.

Bei welchen Gaming-Mäusen tritt das Doppelklick-Problem häufig auf?

Das Doppelklick-Problem von Gaming-Mäusen ist nicht zwangsläufig auf bestimmte Marken zurückführbar aber auf günstig verbaute Switches. Das Problem tritt laut Nutzer-Feedback besonders oft bei Roccat Mäusen, wie der „Roccat Kone Aimo“ und der „Roccat Ironclaw Wireless RGB“ auf.

Aber auch bei den Modellen verschiedenster Marken, wie der „Logitech G903“, der „Logitech G Pro“, der „Roccat Pyra“ oder der „Razer Viper“ kommt es verhäuft zu Meldungen, dass das Doppelklick-Problem auftaucht.

Kann man das Doppelklick-Problem bei einer Maus reparieren?

Das Doppelklick-Problem bei Mäusen kann man selbst reparieren, indem man die Maus entweder gründlich reinigt, oder aufschraubt und die Switches austauscht. Das Reparieren erfordert handwerkliches Geschick und im Zweifelsfall sollte die Maus beim Hersteller lieber reklamiert werden.

Ersteinmal gilt: Wenn du noch Garantie hast, dann schick die Maus einfach zurück! Das ist zwar nervig, aber in der Regel bekommst du ein Ersatzprodukt ohne Einwände vom Hersteller zugesandt. Wenn die Garantiezeit überschritten ist, kannst du auf eigene Verantwortung hin, die Maus versuchen selbst zu reparieren.

In diesem Video findest du eine Anleitung wie du das Doppelklick-Problem bei einer Gaming-Maus selbst reparieren kannst. Im Beispiel ist eine Logitech G500 dargestellt, dies kannst du aber auch bei anderen Modellen anwenden.

  • Um das Doppelklick-Problem bei einer Maus zu reparieren, benötigst du ein Stück Klebeband, ein Messer, einen Kreuzschlitz-Schraubenzieher und eine Nadel.
  • Als allererstes dreht man die Maus um und öffnet sie vorsichtig mit dem Messer und dem Schraubenzieher ohne etwas kaputtzumachen. Meist sind 4-6 Schrauben verbaut, die man aufschrauben muss.
  • Ist die Maus geöffnet, klebt man das Stück Klebeband auf den kaputten Switch und zieht diesen heraus.

    Unter dem Switch kannst du nun den kompletten Dreck mit der Nadel entfernen und alle Haare und wenn möglich auch den Staub beseitigen. Wenn der Switch komplett defekt ist kannst du ihn auch austauschen. Hierfür kannst du zum Beispiel bei Amazon günstige Switches nachkaufen.
  • Der gereinigte oder ausgetauschte Switch ist nun wieder einsatzbereit und die Maus kann wieder genauso zusammengesetzt werden, wie sie auseinandergebaut wurde.
  • Die Gaming-Maus sollte nun wieder ordnungsgemäß funktionieren, viel Spaß bei der weiteren Benutzung!

Die besten Gaming-Mäuse die keine Doppelklick-Probleme haben:

Gaming-Mäuse, bei denen das Doppelklick-Problem nur selten auftritt, sind die besonders verlässlichen Modelle „Razer Deathadder V2“ oder die „Logitech G300S“.

Wenn man das Problem schon öfters hatte, kann es natürlich sein, dass man ein Maus-Nutzer ist, der durchschnittlich etwas fester zuklickt. Setze also lieber auf die super verlässlichen Modelle.

Empfehlung
Razer DeathAdder V2 - Kabelgebundene Gaming Maus mit ergonomischem Komfort...
Logitech G502 HERO High-Performance Gaming-Maus mit HERO 25K DPI optischem...
Besonders Günstig
Logitech G300s Gaming-Maus mit 2,5K DPI Sensor, USB-Anschluss,...
Razer Mamba Elite - Kabelgebundene Gaming Maus mit Chroma RGB Beleuchtung...
Platzierung
Platz 1
Platz 2
Platz 3
Platz 4
Razer DeathAdder V2 - Kabelgebundene Gaming Maus mit ergonomischem Komfort...
Logitech G502 HERO High-Performance Gaming-Maus mit HERO 25K DPI optischem...
Logitech G300s Gaming-Maus mit 2,5K DPI Sensor, USB-Anschluss,...
Razer Mamba Elite - Kabelgebundene Gaming Maus mit Chroma RGB Beleuchtung...
-
-
-
-
45,99 EUR
39,99 EUR
33,79 EUR
54,40 EUR
Empfehlung
Razer DeathAdder V2 - Kabelgebundene Gaming Maus mit ergonomischem Komfort...
Platzierung
Platz 1
Razer DeathAdder V2 - Kabelgebundene Gaming Maus mit ergonomischem Komfort...
-
45,99 EUR
Logitech G502 HERO High-Performance Gaming-Maus mit HERO 25K DPI optischem...
Platzierung
Platz 2
Logitech G502 HERO High-Performance Gaming-Maus mit HERO 25K DPI optischem...
-
39,99 EUR
Besonders Günstig
Logitech G300s Gaming-Maus mit 2,5K DPI Sensor, USB-Anschluss,...
Platzierung
Platz 3
Logitech G300s Gaming-Maus mit 2,5K DPI Sensor, USB-Anschluss,...
-
33,79 EUR
Razer Mamba Elite - Kabelgebundene Gaming Maus mit Chroma RGB Beleuchtung...
Platzierung
Platz 4
Razer Mamba Elite - Kabelgebundene Gaming Maus mit Chroma RGB Beleuchtung...
-
54,40 EUR

Tipp: Lege dir am besten eine Gaming-Maus zu, bei der du mehrere Tasten wie zum Beispiel Daumentasten belegst. So kannst du es selbst beeinflussen, dass du all deine Funktionen und Ausführungen nicht alle auf einer Taste hast, sondern etwas verteilst, damit nicht eine Taste überbeansprucht wird.

Platz 1: Die „Razer Deathadder V2“ Gaming-Maus hat am seltensten das Doppelklick-Problem:

Die Gaming-Maus „Deathadder V2“ von Razer ist besonders verlässlich und bei den meisten Personen viele Jahre im Einsatz. Ich selbst habe auch diese Maus und hatte noch nie ein Doppelklick Problem damit, welches ich bei anderen Mäuse nach einigen Monaten bereits erlebt habe.

Man muss dazu sagen, dass die „Razer Deathadder V2“ nicht gerade ein stark individuelles oder kreatives Modell ist, sondern ein gutes hochwertiges Produkt ohne viel Schnickschnack. Die Maus hat 20.000 DPI, ist mit 82 leicht und schnell beweglich und es sind zwei Daumentasten für Markos verbaut.

Für unter 80 Euro kriegt man hier mit das verlässlichste, was der Markt zu bieten hat, wenn einem nicht besonders viele Extratasten oder bunte RGB Farben wichtig sind.

Besonders vorteilhaft ist das ergonomische Design, welches dazu führt, dass die Maus besonders gut in der Hand liegt und so ungenaues und zu kräftige Klicken reduziert.

Mega-Deal
Razer DeathAdder V2 - Kabelgebundene Gaming Maus mit ergonomischem Komfort für PC / Mac...
  • KLASSENBESTE ERGONOMISCHE FORM: Mithilfe zahlloser Prototypen und Tests konnten unsere...
  • OPTISCHE MAUS-SWITCHES VON RAZER: Jeder Klick wird mit Lichtgeschwindigkeit ausgeführt,...
  • OPTISCHER RAZER FOCUS+ 20K SENSOR: Ein Sensor mit 20.000 DPI garantiert, dass selbst die...
  • RAZER SPEEDFLEX-KABEL: Noch elastischer und praktisch ohne Zugwiderstand für ungehinderte...
  • 5 PROFILE IM INTEGRIERTEN SPEICHER: Bis zu 5 Profil-Konfigurationen lassen sich in ihrem...

Wie kann man die Doppelklick-Geschwindigkeit bei einer Maus verändern?

Um die Doppelklick-Geschwindigkeit einer Maus zu konfigurieren, kannst du die Windows-Einstellungen anpassen oder die Software deiner Maus verwenden.

Für die Einstellung der Doppelklick-Geschwindigkeit unter Windows folge diesen Schritten:

  • Klicke unten links auf dem Desktop auf das Windows-Symbol und wähle „Einstellungen“ aus. Wenn du dies nicht gleich findest, kannst du es auch in die Suche eingeben.
  • Unter Einstellungen wähle „Geräte“ aus.
  • Nun klicke links im Menü auf den Reiter „Maus“ und klicke rechts auf „Weitere Mausoptionen“.
  • In diesem Menü kannst du nun die Geschwindigkeit einstellen, in der ein Doppelklick bei deiner Maus ausgelöst werden soll. Hier kommt es ganz auf deine Bedürfnisse an, empfehlen aber würde ich einen Durchschnittswert in der Mitte wie bei mir auf dem Bild zu sehen.
  • Drücke anschließend auf „OK“ um die Einstellungen zu übernehmen und damit bist du fertig.

Verbraucherhinweis: Die Produkte sind mit einem Affiliatelink versehen, der Preis ist inklusive MwSt. und kann weitere Versandkosten enthalten. Eine Änderung des Preises ist möglich, die Angaben beruhen auf der Amazon API, welche zuletzt am 8.12.2021 aktualisiert wurden.